Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Zocker haben gewonnen. Kommentar von Wilfried Beiersdorf

    Essen (ots) - Die Finanzwelt spielt verrückt. An den Börsen haben jetzt offenbar die Zocker das Sagen. Da übertrumpften sich am Dienstag gleich mehrere Großbanken mit Negativ-Meldungen - und was passierte? Ein skurriles Spiel begann. Motto: Wer macht die meisten Miesen? Während Bank-Mitarbeiter und -Kunden wieder einmal die Ohren anlegten und erneut um Jobs und Einlagen bangten, waren die Börsianer vor Freude aus dem Häuschen. Die Aktien der angeschlagenen Banken schossen in die Höhe: Je größer die Probleme, desto steiler der Kursanstieg. Muss man das verstehen? Selbst die berüchtigten Analysten mussten gestern passen. Ihre hilflose Erklärung: "Der Markt will nicht weiter runter." Ach so. Nach dieser Logik kann die Welt zusammenbrechen, die Aktienkurse werden aber weiter steigen. Wie unsinnig alle Erklärungsversuche zurzeit sind, zeigte gestern die IKB. Die Mittelstandsbank, mit der 2007 erste Vorboten des Finanz-Debakels nach Deutschland kamen, wurde schlechter bewertet. Ihr Kurs stürzte ab. Seltsam.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-2727
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: