Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Gemeinsame Linie gesucht - Kommentar von Knut Pries

Essen (ots) - Im Karikaturenstreit hat die Europäische Union vor drei Jahren kein gutes Bild abgegeben. Zur Solidarität mit Dänemark, dem ersten Ziel der planmäßigen Rachekampagne radikaler Muslime, mochte sich die "Wertegemeinschaft EU" nur ungern aufraffen. Die Frage, die der niederländische Premier den anderen auf dem Brüsseler EU-Gipfel gestellt hat, war daher berechtigt: Wie haltet ihr es mit der Solidarität, wenn bei uns ein überkandidelter Anti-Islamist einen schlechten und aggressiven Film vorführt? Werdet ihr uns hängen lassen wie damals die Dänen? Die Antwort befriedigt nur zur Hälfte: Solidarität, o.k., aber lasst uns nicht zu viel Wind darum machen! Dieser Konflikt hat aber kaum mehr Chancen auf Erledigung durch Nichtbeachtung. Die muslimische Welt ist längst auf die Kontroverse um den Berufsskandalisten Wilders aufmerksam geworden. Die EU wird nicht darum herumkommen, hier die klare Linie zu zeigen, die sie bei den dänischen Karikaturen vermissen ließ. Pressekontakt: Westdeutsche Allgemeine Zeitung Zentralredaktion Telefon: 0201 / 804-2727 zentralredaktion@waz.de Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: