Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Bahnstreik abgewendet - Tunnelblick. Kommentar von Angelika Wölk

    Essen (ots) - Das ist für Millionen von Pendlern tatsächlich eine gute Nachricht. Der Bahnstreik ist abgesagt. Zwar ist das noch keine vollständige Entwarnung, doch das Ende des Streiks ist immerhin besiegelt. Damit geht der längste und schwierigste Tarifkonflikt in der Geschichte der Bahn endlich zu Ende. Die Beteiligten dieses Tarifpokers, der seinesgleichen sucht, haben sich wahrlich nicht mit Ruhm bekleckert. Sicherlich: Die Lokführer wurden miserabel bezahlt und ihre Arbeitszeiten waren alles andere als angemessen. Hier hat die GDL ein großes Defizit erkannt und für bessere Bedingungen gekämpft. Die Bahnkunden haben den zähen Arbeitskampf daher auch lange Zeit mit beachtlicher Solidarität ertragen. Doch es ging dabei leider nicht nur um die Sache, es ging auch ums Prestige der Verhandlungsführer, und zuletzt vor allem um das Prestige von GDL-Chef Schell. Seine Starrköpfigkeit hat den Tarifkonflikt unsäglich in die Länge gezogen. Und er hat mit seinem Tunnelblick, der nur Einzelinteressen einer Berufsgruppe erfasste, das gesamte Tarifklima - wie zuvor schon Piloten und Ärzte - belastet.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-2727
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: