Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: WestLB - und was nun? - Kommentar von Thomas Wels

    Essen (ots) - Und nun? Die Operation "Rettet die WestLB" gerät in immer schwierigere Fahrwasser. Die Landesregierung hat den Widerstand der Sparkassenverbände nicht nur in NRW, sondern auch in Hessen und Berlin unterschätzt. Jetzt steht sie mit der Bank alleine da - und hat auch noch das größte Risiko an der Backe. Und die NRW-Sparkassen geben als Mehrheitseigner weiter den Zaungast. Was tun? Entweder gibt die Landesregierung nach, unterwirft sich den Überlegungen im Sparkassenlager und hofft darauf, dass es zu einer Zusammenlegung aller Landesbanken kommt (bei der die WestLB allerdings inzwischen nur noch eine untergeordnete Rolle spielen kann); oder sie zeigt Zähne, ändert das Sparkassengesetz insofern, als dass sie einen Verkauf der WestLB-Anteile an Dritte zulässt und versucht den Durchmarsch mit dem Einstieg einer Privatbank. Ob Ministerpräsident Jürgen Rüttgers nach diesem Debakel darauf Lust hat, ist zu bezweifeln. Die Liberalen allerdings werden es zumindest mal versuchen wollen.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-2727
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: