Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Politik zeigt Einigkeit bei WestLB - Rüttgers-Coup - Leitartikel von Wolfgang Pott

    Essen (ots) - Es musste wohl erst so weit bergab gehen mit der WestLB, bis sich auch die Politik zusammennimmt und Einigkeit zeigt. Vielleicht ist dieser Vorgang nicht historisch, außergewöhnlich aber ist er allemal. Parteiübergreifend zeigt man sich mehr oder weniger angetan von dem Vorschlag, die kriselnde WestLB mit der Landesbank Hessen-Thüringen zu verheiraten. NRW-Ministerpräsident Jürgen Rüttgers kann damit einen Sieg auf ganzer Linie feiern, hat er die Sache doch im Vorfeld heimlich eingestielt. Zudem geht er als Gewinner aus dem internen Streit mit WestLB-Aufsichtsratschef Rolf Gerlach und mit den Sparkassenverbänden hervor. Deren Favorit für eine gemeinsame Zukunft mit der WestLB, die Landesbank Baden-Württemberg, ist der große Verlierer, genauso wie die hohen Sparkassenvertreter. Die mussten am Ende klein beigeben, sonst wäre das Überleben der Düsseldorfer Bank endgültig in Frage gestellt gewesen. Wenn es Rüttgers nun auch noch gelingt, in Michael Breuer einen engen Vertrauten an der Spitze des Kontrollgremiums der WestLB zu installieren, ist der Rüttgers-Coup perfekt.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-2727
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: