Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Den Kopf verloren - Leitartikel von Angela Gareis

    Essen (ots) - Dieter Bohlen kann diesmal nichts dafür. Deutschland fand den Superstar, ohne zu suchen. Gabriele Pauli begehrte gegen Edmund Stoiber auf, beförderte den Sturz des berufstätigen Denkmals und wurde zu dem, was in der Mediengesellschaft allzu leichtfertig unter Stars und Helden firmiert. Irgendwo zwischen Talkshow und Talkshow muss Pauli den Kopf verloren haben. Sie ließ sich in Latexhandschuhen ablichten, erfand die befristete Ehe und fühlte sich hinreichend geeignet, um CSU-Vorsitzende werden zu können. Ihr Abstieg hatte längst begonnen. Bemerkt hat sie die neue Bewegungsrichtung offenbar, verstanden wohl noch nicht. Aus der CSU tritt sie aus, weil der Vorsitzende Erwin Huber nicht auf sie zugegangen sei. Besser wäre es wohl, wenn jemand Pauli den Kopf wieder aufsetzen würde, denn als Landrätin hat sie erfolgreich gearbeitet. Hoffentlich befasst Pauli sich mit dem noch vorhandenen Unterschied zwischen Show und Politik, bevor sie eine Partei gründet, denn eines eint beide Branchen: Das Publikum ist relativ gnadenlos.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-2727
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: