HISTORY

Wigald Boning in Köln: Neue Doku-Reihe "Wigald & Fritz - Die Geschichtsjäger" feierte Vorpremiere auf dem Film Festival Cologne

Wigald Boning in Köln: Neue Doku-Reihe "Wigald & Fritz - Die Geschichtsjäger" feierte Vorpremiere auf dem Film Festival Cologne
Auf dem Film Festival Cologne zeigte der TV-Sender HISTORY zwei Episoden seines eigenproduzierten neuen Doku-Formats "Wigald & Fritz - Die Geschichtsjäger" mit Wigald Boning (links) und Fritz Meinecke (rechts). Mitte: Ralph Caspers, der das Preview Screening in Köln moderierte. (Foto: PR/HISTORY/Getty/Bilan) Weiterer Text über ots und ...

München (ots) -

   - Exklusives Preview Screening des TV-Senders HISTORY und des Film
     Festival Cologne im Residenz-Kino 
   - Neben Wigald Boning und YouTuber Fritz Meinecke kamen zahlreiche
     TV-Fans zum Preview-Event, den Ralph Caspers moderierte 
   - Unter den Premierengästen: die Schauspieler Tina Bordihn, Maya 
     Bothe, Mirco Wallraf und Daniel Buder 
   - TV-Weltpremiere der neuen Doku-Reihe ab 13. November immer 
     sonntags um 21.55 Uhr auf HISTORY 

Außergewöhnliche Geschichtsstunde gestern Abend in Köln: Auf dem Film Festival Cologne zeigte der TV-Sender HISTORY zwei Episoden seines eigenproduzierten neuen Doku-Formats "Wigald & Fritz - Die Geschichtsjäger". Die Protagonisten der Doku-Reihe, TV-Ikone Wigald Boning und YouTuber Fritz Meinecke, gaben dem zahlreich erschienenen Premierenpublikum einen ersten Einblick in das sechsteilige Format, in dem Boning und Meinecke verlassene Orte und deren Geschichte erforschen - beispielsweise das ehemalige Stasi-Gefängnis Hohenschönhausen und die Todeszone von Tschernobyl. Durch die Preview-Veranstaltung im Kölner Residenz-Kino führte Ralph Caspers, der aus TV-Formaten wie "Wissen macht Ah!" bekannt ist. Zu weiteren Premierengästen zählten Elmar Steege (Schwarzbild Medienproduktion; neben Emanuel Rotstein Produzent des Formats) und Erik Waechtler (neben Elin Carlsson Autor und Regisseur von "Wigald & Fritz - Die Geschichtsjäger") sowie die Schauspieler Tina Bordihn, Maya Bothe, Mirco Wallraf und Daniel Buder.

Am Rande des Preview Screenings von "Wigald & Fritz - Die Geschichtsjäger" bot HISTORY den Premierengästen die Möglichkeit eines exklusiven VR-Erlebnisses: Für die Webangebote von HISTORY entstanden während der Dreharbeiten zum neuen Doku-Format 360°-Virtual-Reality-Videos, in denen Wigald Boning und Fritz Meinecke einen Blick hinter die Kulissen gewähren. Im Foyer des Kinos konnten die Besucher des "Wigald & Fritz"-Screenings eines dieser VR-Videos erleben und hautnah die bedrückende Atmosphäre einer Gefängniszelle der ehemaligen Stasi-Haftanstalt Berlin-Hohenschönhausen nachvollziehen. Zuvor hatte HISTORY dieses Material bereits in der VR-Lounge des Film Festival Cologne im Kölner Filmhaus präsentiert.

HISTORY zeigt "Wigald & Fritz - Die Geschichtsjäger" ab 13. November 2016 immer sonntags um 21.55 Uhr als exklusive TV-Weltpremiere.

Über "Wigald & Fritz - Die Geschichtsjäger":

Vergessen, verlassen, verwildert, unzugänglich oder versteckt - die neue Eigenproduktion von HISTORY Deutschland "Wigald & Fritz - Die Geschichtsjäger" widmet sich Lost Places: historischen Orten, die in Vergessenheit geraten sind. Ausgerüstet mit Landkarte, Kamera, Rucksack und jeder Menge Neugier erkunden Hobbyforscher und Geschichtsfan Wigald Boning und Urban Explorer sowie YouTuber Fritz Meinecke geheimnisumwobene Welten. Diese scheinen im Dornröschenschlaf versunken, doch bergen sie faszinierende Geschichten und düstere Legenden hinter ihren verfallenen Fassaden. Die Dreharbeiten führten Boning und Meinecke quer durch Deutschland und sogar in die Ukraine. So stellten die beiden Geschichtsjäger in der verlassenen Gegend um Tschernobyl Nachforschungen an und nahmen die Umgebung rund um den 1986 havarierten Atomreaktor unter die Lupe. Außerdem besuchten sie die ehemalige Nationalpolitische Erziehungsanstalt der Nazis und spätere Kaderschmiede der DDR in Ballenstedt und erkundeten die Sophienheilstätte in Bad Berka, einer im Wald verborgenen früheren Kuranlage für Tuberkulose-Erkrankte. In der ehemaligen Stasi-Haftanstalt Berlin-Hohenschönhausen erforschten Wigald und Fritz Bereiche, die die Besucher der heutigen Gedenkstätte nicht betreten können. In der Heeresversuchsanstalt in Peenemünde trafen die beiden auf den Neffen von Wernher von Braun, Christoph von Braun, dessen Onkel dort für die Nazis Raketentechnik entwickelte und testete. In der Schorfheide nahe Berlin erkundeten Wigald und Fritz das Jagdgebiet der Mächtigen: Mitten im Wald stießen sie auf das verlassene Jagdhaus Wildfang, wo einst Erich Honecker residierte.

Mit "Wigald & Fritz - Die Geschichtsjäger" setzt A+E Networks Germany sein bereits seit 2005 bestehendes Engagement im Bereich deutscher Eigenproduktionen für seine Sender HISTORY und A&E (ehemals The Biography Channel) fort. HISTORY Deutschland realisierte das neue Doku-Format in Zusammenarbeit mit der Schwarzbild Medienproduktion. Auf Senderseite ist Emanuel Rotstein für die Produktion verantwortlich, auf Seiten der Produktionsfirma Elmar Steege und Tim Horlacher. Regie führten Elin Carlsson und Erik Waechtler.

Weitere Informationen zu HISTORY Deutschland sind unter www.history.de/geschichtsjaeger und unter www.facebook.com/history zu finden.

Pressekontakt:

A+E NETWORKS GERMANY / The History Channel (Germany) GmbH & Co. KG

Marco Hochmair
Press & PR Manager
Tel.: 089/38199-732
E-Mail: marco.hochmair@aenetworks.de

Nicolas Finke
Head of Press
Tel.: 089/38199-731
E-Mail: nicolas.finke@aenetworks.de

history.de
Original-Content von: HISTORY, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: HISTORY

Das könnte Sie auch interessieren: