HISTORY

Bundesminister a.D. Hans-Dietrich Genscher ist Schirmherr des bundesweiten Geschichtswettbewerbs von HISTORY®

Bundesminister a.D. Hans-Dietrich Genscher ist Schirmherr des bundesweiten Geschichtswettbewerbs von HISTORY®

    München (ots) -

    - Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist
        abrufbar unter http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs -

    - History-Award 2009 zum Thema "Der 9. November 1989: Wie der Mauerfall unsere Geschichte veränderte" - Schülerwettbewerb des Fernsehsenders HISTORY® mit den Partnern FOCUS-SCHULE Online und P.M. HISTORY

    Im Herbst 2009 jährt sich zum zwanzigsten Mal der Fall der Mauer, die Deutschland über 28 Jahre teilte und wie nur wenige Bauwerke zum Symbol für menschliche Schicksale und gleichzeitig für die politische Konfrontation des Kalten Krieges wurde. Aus Anlass dieses Jubiläums schreibt HISTORY einen bundesweiten Geschichtswettbewerb aus, an dem sich Schüler mit ihren Projekten zum Thema beteiligen können.

    Schirmherr des History-Award 2009 ist der ehemalige Bundesaußenminister Hans-Dietrich Genscher. Seine Rolle bei der Maueröffnung und im Wiedervereinigungsprozess ist nicht zuletzt wegen seines Einsatzes für die Ausreisegenehmigung der DDR-Flüchtlinge im Garten der bundesdeutschen Prager Botschaft Teil der kollektiven Erinnerung an die Ereignisse des Spätsommers und Herbstes 1989.

    Der History-Award wird seit 2005 mit jährlich wechselnden Themen ausgeschrieben. Der Titel des Wettbewerbs 2009 lautet "Der 9. November 1989: Wie der Mauerfall unsere Geschichte veränderte". Schüler sind dazu aufgerufen, sich als Klassengemeinschaft oder als Gruppe unter Anleitung ihres Lehrers mit dem Thema auseinanderzusetzen und eine Projektarbeit, bestehend aus Fotos und/oder Videos sowie einem Textdokument, zu erstellen. Maßgabe bei der Bearbeitung des Themas ist eine möglichst lokale Herangehensweise und der Bezug zum unmittelbaren Umfeld der Schüler. Wichtig ist es, die Wahrnehmung der Ereignisse von 1989 herauszuarbeiten und etwa mittels gefilmter Interviews mit Verwandten oder Bekannten zu recherchieren, wie der Mauerfall und seine Folgen wahrgenommen wurden und bis heute wirken. Ebenso sind die Recherche in lokalen Archiven und die Kombination mit privatem wie öffentlichem Fotomaterial willkommen. In allen Fällen sind Projekte aus ehemals grenznahen Regionen ebenso interessant, wie Projekte aus grenzfernen Regionen.

    Dr. Andreas Weinek, Geschäftsführer von HISTORY Deutschland:

    "Erstmals beschäftigt sich der History-Award mit einer Thematik, die alle teilnehmenden Schülerinnen und Schüler unmittelbar bei sich zu Hause erforschen können. Geschichte erlebbar zu machen wird so gleichzeitig zu einer Auseinandersetzung mit Erinnerungen in der eigenen Familie."

    Einsendezeitraum ist von Januar bis zum 30. April 2009. Alle eingereichten Arbeiten werden auf einer eigens dafür vorgesehenen Internetplattform, www.focus-schule.de/history-award, präsentiert. Die Ausschreibungsunterlagen mit allen Informationen stehen ebenfalls dort und unter www.history.de/award zum Download bereit. Im Mai bestimmt eine hochkarätige Jury das Siegerprojekt. Die Verleihung des History-Award 2009, der traditionell durch ein hölzernes H symbolisiert wird und mit einem Geldpreis dotiert ist, erfolgt in der zweiten Junihälfte 2009.

    Der History-Award wird 2009 bereits zum fünften Mal vergeben. Das Ziel ist stets die Anregung zur aktiven Auseinandersetzung mit einem geschichtlichen Thema. Die Jury besteht aus den Mitgliedern des wissenschaftlichen Beirates von HISTORY und je nach Thema und Anlass hinzu geladenen Fachleuten. Jurymitglieder in 2009 sind Prof. Dr. Guido Knopp, Prof. em. Dr. Winfried Schulze (LMU München), Prof. Dr. Johannes Moser (LMU München), Prof. DDr. Herbert Kalb (Universität Linz), Prof. Dr. Nada Boskovska Leimgruber (Universität Zürich), Dr. Peter Lautzas (Vorsitzender des Geschichtslehrerverbandes Deutschland), Dr. Sascha Priester (Redaktionsleiter P.M. HISTORY), FOCUS-Chefredakteur Helmut Markwort sowie Robert Hültner (Autor und Dokumentarfilmer). Prof. Dr. Knopp steht mit seiner Kompetenz als Historiker und seiner Erfahrung in Sachen medialer Aufbereitung von wissenschaftlichen Inhalten zur Verfügung. Er repräsentiert gleichzeitig die mittlerweile dreizehnjährige Partnerschaft von HISTORY mit dem ZDF.

    Über HISTORY: HISTORY zeigt aufwändige Dokumentationen zu historischen Ereignissen aller Epochen. Der deutschsprachige, digitale Pay-TV-Kanal wird als Joint Venture von NBC Universal Global Networks Deutschland und AETN international betrieben und wird in Deutschland, Österreich und der Schweiz via Kabel und Satellit sowie als IP- und Mobil-TV verbreitet.

Pressekontakt:
Sebastian Wilhelmi
Director Marketing&Kommunikation
THE HISTORY CHANNEL Germany  GmbH & Co. KG
Theresienstraße 47a
80333 München
Tel.: 089-38199-730
Fax: 089-38199-9730
E-Mail: sebastian.wilhelmi@nbcuni.com
www.history.de
www.thebiographychannel.de

Uwe Barfknecht        
Ressortleiter Kommunikation
FOCUS Magazin Verlag GmbH
Arabellastr. 23
81925 München
Tel.: 0 89-92 50-29 74
Fax: 0 89-92 50-20 96
E-Mail:
u.barfknecht@focus-r.de
www.focus.de
www.focus-money.de
www.focus-schule.de
www.medialine.de
www.focus-magazin-verlag.de

Simone Lönker
Referentin Kommunikation/PR
P.M. HISTORY
G+J Frauen/Familie/People
Gruner+Jahr AG & Co KG
20444 Hamburg
Tel: 040-3703-2455
Fax: 040-3703-5703
E-Mail:
loenker.simone@guj.de
www.guj.de
www.pm-history.de

Original-Content von: HISTORY, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: HISTORY

Das könnte Sie auch interessieren: