Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: "Nie war so viel Polen wie heute" - Berlin Deutschlands Botschafter in Polen

Frankfurt/Oder (ots) - Liebe Kolleginnen und Kollegen,

die "Märkische Oderzeitung" bringt in der Freitagausgabe folgende Meldung. Der Text ist bei Nennung der Quelle "Märkische Oderzeitung" sofort frei.

"Nie war so viel Polen wie heute"

Berlin Deutschlands Botschafter in Polen, Rolf Nikel, sieht trotz des angespannten Verhältnisses zwischen Deutschland und Polen auch positive Ansätze. "Ich beobachte in den letzten Wochen eine mediale Entwicklung, die viel reflektiert und eher nachdenklich kommentiert", sagte er im Gespräch mit der Märkischen Oderzeitung (Freitagausgabe). Das gelte für beide Länder. "Für die deutsche Medienlandschaft und die politischen Besuche aus Deutschland kann ich sagen: ,Nie war so viel Polen wie heute'. Die Planungen für des 25. Jahrestag des deutsch-polnischen Nachbarschaftsvertrages im Juni gehen aus seiner Sicht normal weiter. "Eine Vielzahl von Veranstaltungen in Polen und in Deutschland läuft bereits oder ist in Vorbereitung." Besonders wichtig seien die zivilgesellschaftlichen Verbindungen: "Der Gipfel des Jugendwerks etwa, unzählige Initiativen bringen sich ein, Bürgerfeste sind geplant. All das zeigt doch, dass diese Beziehung lebendig ist, dass sie die Menschen zusammenbringt und dass wir gemeinsam die anstehenden Herausforderungen angehen können."

Pressekontakt:

Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de
Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung

Das könnte Sie auch interessieren: