Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Brandenburger rüsten auf

Frankfurt/Oder (ots) - Liebe Kolleginnen und Kollegen,

die "Märkische Oderzeitung" bringt in der Montagausgabe folgende Meldung. Der Text ist bei Nennung der Quelle "Märkische Oderzeitung" sofort frei.

Brandenburger rüsten auf

Frankfurt (Oder) (MOZ) Die Brandenburger rüsten mit Pfefferspray, Schreckschusspistolen und anderen frei verkäuflichen Waffen auf. Händler beobachten seit einigen Monaten einen sprunghaft gestiegenen Absatz. Vor allem Reizgas und Pfefferspray werde verkauft, darunter an viele Senioren, berichtet die "Märkische Oderzeitung" (Montagausgabe). "Die Polizeipräsenz sinkt, also sind Bürger gezwungen, sich selbst zu schützen", sagte ein Händler aus Neu Zittau (Oder-Spree). Den Trend bestätigt der Verband Deutscher Büchsenmacher und Waffenhändler: "Die Umsätze sind doppelt so hoch wie im Vorjahr", sagt Geschäftsführer Ingo Meinhard. Nach seinen Angaben gab es nach den Terroranschlägen von Paris noch einmal einen Schub. "Die Bürger haben ein gesteigertes Sicherheitsbedürfnis", so Meinhard. Allerdings weist er darauf hin, dass die meisten Abwehrmittel nie eingesetzt werden. Die zunehmende Bewaffnung spiegelt sich in der Statistik wider. So waren Ende Oktober bei den Waffenbehörden der brandenburgischen Polizei rund 6800 kleine Waffenscheine registriert, Ende 2014 waren es 6490. Zudem wurden mehr Genehmigungen ausgestellt, die zum Tragen einer scharfen Waffe berechtigen: 95 Brandenburger haben diesen Waffenschein.

Pressekontakt:

Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de

Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung

Das könnte Sie auch interessieren: