Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Vorabmeldung Sie ist bei Einhaltung der Sperrfrist und Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

Frankfurt/Oder (ots) - Sperrfrist Mittwoch, 11. Februar, 19:00 Uhr!!!

Frankfurt (Oder) Hundert Tage nach der Regierungsbildung von Rot-Rot sind fast zwei Drittel der Brandenburger mit der Landesregierung zufrieden. Die Mehrheit blickt außerdem optimistisch in die Zukunft. Bei einer aktuellen Meinungsumfrage von infratest dimap im Auftrag der Märkischen Oderzeitung und des rbb-Nachrichtenmagazins "Brandenburg aktuell" gaben 57 Prozent der befragten Brandenburger an, eher zuversichtlich in die Zukunft zu blicken, 33 Prozent zeigten sich eher beunruhigt. Besonders viel Optimismus demonstrierte die junge Generation bis zum Alter von 29 Jahren, wo 70 Prozent Zuversicht zeigen und nur 20 Prozent sich skeptisch gegenüber der Zukunft äußerten. Auch die Befragten im Alter über 60 Jahre sehen deutlich hoffnungsvoller nach vorn als die 30- bis 59-Jährigen. Wie im September 2014 sind 60 Prozent der Befragten mit der Landesregierung zufrieden oder sehr zufrieden. Nur 36 Prozent gaben an, weniger oder gar nicht zufrieden zu sein. Der hohe Zustimmungswert des letzten Halbjahres stellt einen Rekord dar, der seit den 1990er-Jahren nicht mehr erreicht wurde. In der Sonntagsfrage konnten SPD und CDU gegenüber der Landtagswahl im vergangenen September einen leichten Stimmenzuwachs von je zwei Prozentpunkten verzeichnen. Die Sozialdemokraten kamen auf 34 Prozent, die Christdemokraten auf 25 Prozent. Die Linke bleibt laut Umfrage bei dem niedrigen Wert von rund 19 Prozent, auf den sie bei der Landtagswahl abgesackt war. Die AfD verliert gegenüber dem Wahlsonntag rund zwei Prozent, bleibt mit zehn Prozent aber noch zweistellig. Auch die Grünen verlieren leicht und landen bei fünf Prozent. Populärster Politiker bleibt Regierungschef Dietmar Woidke (SPD), mit dessen Arbeit 66 Prozent der Befragten zufrieden sind.

Pressekontakt:

Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de
Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung

Das könnte Sie auch interessieren: