Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: zum Einbruch des Ölpreises

Frankfurt/Oder (ots) - Über Jahre kannte der Ölpreis nur eine Richtung - die nach oben. Dadurch wurde die Ölförderung mit Methoden wirtschaftlich, die sich ansonsten nicht gerechnet hätten, das Fracking in den USA zum Beispiel. Wenn aber die größte Volkswirtschaft auf dem Globus auf dem Weg zum Selbstversorger ist, fällt ein großer Teil der Nachfrage auf dem Weltmarkt flach. Eine schwächelnde Weltkonjunktur, energiepolitische Sparmaßnahmen in wichtigen Verbraucherländern und die unverdrossene Förderung in den klassischen Ölländern tun ein Übriges, die Ölpreise bröckeln zu lassen. Doch wird dadurch die Grundannahme von der Endlichkeit der Ressourcen nicht außer Kraft gesetzt. Die prinzipielle Beschränktheit der Quellen wird dafür sorgen, dass die Preise auch wieder steigen.

Pressekontakt:

Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de



Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung

Das könnte Sie auch interessieren: