Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Märkische Oderzeitung (Frankfurt/Oder) zu Studie/Rechtsextremismus:

Frankfurt/Oder (ots) - Der Befund ist beunruhigend. Zwar spielen in Deutschland rechtsextremistische Parteien nur eine untergeordnete Rolle; rechtsextremistisches Gedankengut, ausländerfeindliche und antisemitische Ressentiments sind hingegen nach der Studie bis weit in die Mitte der Gesellschaft verbreitet. Tendenz steigend. Als Erklärung dafür werden Abstiegsängste in der Finanz- und Wirtschaftskrise angeboten. Dies mag nicht ganz falsch sein. Ganz sicher aber spielt auch der von vielen geteilte Eindruck eine Rolle, die Parteien würden Sorgen und Probleme der Bürger nicht hinreichend ernst nehmen. So wächst der Ruf nicht nur nach einem starken Staat, sondern sogar nach einem "Führer", werden Ausländer über jede sachliche Erörterung tatsächlicher Probleme hinaus zu Sündenböcken. Wer aber sagt den Menschen, dass Deutschlands Bevölkerung abnehmen und rapide altern wird und sein gegenwärtiges Wohlstandsniveau ohne qualifizierte Zuwanderung kaum wird halten können? +++

Pressekontakt:

Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de

Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung

Das könnte Sie auch interessieren: