Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Kommentarauszug zu 30 Jahre Solidarnosc

Frankfurt/Oder (ots) - Der 30. Jahrestag der Gewerkschaft "Solidarnosc" wurde in Polen gerade auf äußerst ungewöhnliche Weise begangen. Der legendäre Streikführer Lech Walesa blieb dem Großteil der Feierlichkeiten fern. Der aktuelle Regierungschef Donald Tusk wurde ausgebuht, während es für Oppositionsführer Jaroslaw Kaczynski stehende Ovationen gab. Seine Partei hat das vermeintliche Erbe der "Solidarnosc" praktisch für sich usurpiert und bezichtigt die Regierungspartei "Bürgerplattform" des Verrats der historischen Ideale. Hinzu kommt, dass Kaczynski seine Niederlage bei der Präsidentenwahl noch immer nicht verdaut hat, dass er den tragischen Tod seines Zwillingsbruders weiter für sich auszunutzen gedenkt und dass Anfang November im Nachbarland schon wieder Regional- und Kommunalwahlen anstehen. Die Erinnerung an große historische Geschehnisse wird unter solchen Umständen ganz schnell missbraucht.

Pressekontakt:

Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de

Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung

Das könnte Sie auch interessieren: