Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Märkische Oderzeitung (Frankfurt/Oder) zu Opel

Frankfurt/Oder (ots) - Opel ist ein Unternehmen mit über 100-jähriger Tradition, dessen Autos bislang fest zum Straßenbild gehörten. Doch bei allen nostalgischen Sympathien für die Marke gilt es nüchtern festzustellen, dass Opel kein Opfer der aktuellen Wirtschaftskrise, sondern von jahrelangem Missmanagement der Konzernmutter GM ist. Es muss daher ihre Aufgabe sein, Opel mit eigenen Mitteln zu sanieren, zumal sie wirtschaftlich wieder besser dasteht. Bund und Länder sollten sich dagegen nicht zu populistischer, aber kurzsichtiger Hilfe für den Autobauer hinreißen lassen. Dies ist nicht im Interesse des Steuerzahlers und ungerecht gegenüber Opels Konkurrenten und vielen mittelständischen Firmen, die sich ohne Unterstützung des Staates behaupten müssen.

Pressekontakt:

Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de

Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung

Das könnte Sie auch interessieren: