Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Märkische Oderzeitung (Frankfurt/Oder) zu Girls's Day:

Frankfurt/Oder (ots) - Obwohl das Projekt so erfolgreich läuft, bedarf es dennoch einer Generalüberholung. Die Idee, dass nur Mädchen in Männerberufen arbeiten sollen, ist längst überholt. Dabei geht es nicht um leeres Gerede über Gleichberechtigung. Vielmehr ist es doch so, dass es inzwischen viele Frauenberufe gibt, die auch für Jungs attraktiv sind. Als Beispiel gilt die Altenpflege. Der Job ist körperlich anstrengend, es gibt Engpässe beim Personal. Und die Erziehung in Kindertagesstätten ist immer noch zu frauenorientiert, weil männliche Vorbilder fehlen. In Brandenburg hat man den Trend längst erkannt. Bereits vor acht Jahren verabschiedete man sich von dem einseitigen Modell, und der Girls' Day wurde zum Zukunftstag. Seiher können sich Mädchen und Jungen gleichermaßen in der Welt der Berufe umschauen. +++

Pressekontakt:

Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de
Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung

Das könnte Sie auch interessieren: