Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Die Märkische Oderzeitung (Frankfurt/Oder) kommentiert den Brüsseler EU-Gipfel:

Frankfurt/Oder (ots) - Die Konstruktion, die nun dafür auf dem EU-Gipfel beschlossen wurde, folgt dem Prinzip des äußersten Notfalles. Das heißt, es wurde ein Rahmen geschaffen, innerhalb dessen der Delinquent das meiste selbst tun muss und günstigstenfalls gar nicht ins Sicherheitsnetz fällt. Wichtig ist diese auflagenbewehrte Solidarität, um sowohl Griechenland als auch anderen Ländern allzu zu bequeme Auswege aus der selbstverschuldeten Misere zu verbauen. Die EU insgesamt wäre dann nämlich schnell überfordert, der Zusammenhalt kaum mehr zu gewährleisten, die gemeinsame Währung zehn Jahre nach ihrer Einführung am Ende ... Bei Lichte gesehen und aus wohlabgewogenem Eigennutz heraus konnte es für Deutschland gar keine andere als eine europäische Lösung geben. +++ Pressekontakt: Märkische Oderzeitung CvD Telefon: 0335/5530 563 cvd@moz.de Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung

Das könnte Sie auch interessieren: