Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Kommentarauszug zu den Worten des Sozialethikers Hengsbach zur Entsolidarisierung in Deutschland:

Frankfurt/Oder (ots) - "Eine Gesellschaft, die auseinander fällt, weil die Solidarität abhanden kommt, entspricht nicht den ethischen Koordinaten dieses Staates ... Wirtschaftliches Wachstum ist ... kein Zweck an sich, sondern vor allem Mittel zur Sicherung humaner Lebensqualität. In einem Land wie Deutschland darf nicht das Armutsrisiko wirklich zu einem gesellschaftlichen Problem werden. Jeder Bürger ist gefordert, seinen Beitrag im Rahmen des ihm möglichen zu leisten, aber zugleich ist die Gesellschaft als Ganzes in der Pflicht, die solidarischen Sicherungssysteme nicht so auszuhöhlen, dass sie nicht mehr funktionieren." Pressekontakt: Märkische Oderzeitung CvD Telefon: 0335/5530 563 cvd@moz.de Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung

Das könnte Sie auch interessieren: