Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Märkische Oderzeitung Frankfurt (Oder) zu Anschlag Iran

Frankfurt/Oder (ots) - Unruhen und Attentate gab es in der mehrheitlich von Sunniten bewohnten Provinz schon des Öfteren, oft angeführt von der sunnitisch-islamischen Gruppe Dschundallah, die mit Terror gegen die Dominanz der Schiiten vorgeht. Der Hass gegen die schiitisch-islamischen Revolutionswächter ist groß. Zumal im Juli 13 Angehörige der Dschundallah hingerichtet wurden. Auch wenn die Regierung in Teheran auch diesmal wieder reflexhaft eine US-amerikanische und britische Beteiligung verkündet, dürfte der Anschlag für den iranischen Präsidenten Mahmud Ahmadinedschad ein Alarmsignal sein. Er hat es nicht geschafft, die Provinz aus ihrem Status als ärmster Teil des ölreichen Landes herauszuholen. Ihre sunnitischen Bewohner fühlen sich als Bürger zweiter Klasse - ein Nährboden für weitere furchtbare Taten. +++ Pressekontakt: Märkische Oderzeitung CvD Telefon: 0335/5530 563 cvd@moz.de Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung

Das könnte Sie auch interessieren: