Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Märkische Oderzeitung Frankfurt (Oder) zu Koalitionsverhandlungen Berlin

    Frankfurt/Oder (ots) - Friede, Freude, Eierkuchen? Dass die Koalitionsgespräche sich keineswegs auf einen freundlichen Small-Talk zwischen Angela, Horst und Guido beschränken würden, war eigentlich von vornherein klar. Auch wenn alle Beteiligten sich als Wunschpartner bezeichnen. Dafür sind die Probleme einfach zu groß, zu kompliziert, und die Erwartungen der Wähler auch zu verschieden. Insbesondere die FDP ist mit einem sehr ambitionierten Steuersenkungs- und Steuerreformprogramm in die Verhandlungen gegangen, dem unter anderem natürlich auch dies vorgeworfen werden kann: Es kostet Geld und ist auf Pump finanziert. Wie dies allerdings jedes andere Konjunkturprogramm ebenfalls wäre. Da beiden Seiten Koalitionsalternativen fehlen, müssen sie am Ende - gesichtswahrend - zusammenkommen. Jetzt darf die Kanzlerin vermitteln. +++

Pressekontakt:
Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de

Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung

Das könnte Sie auch interessieren: