Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Kommentarauszug zum ersten Ergebnis des Mammaografie-Screenings:

    Frankfurt/Oder (ots) - Gar nicht zum Arzt zu gehen oder auf herkömmliche Verfahren zur Früherkennung zu vertrauen, sind keine wirklichen Alternativen. Es versteht sich von selbst, dass gerade bei der gefährlichen Krankheit Brustkrebs die bestmögliche Technik verwendet wird, die für die Früherkennung zur Verfügung steht. Dass die deutschen gesetzlichen Krankenkassen die Kosten für die Untersuchungen übernehmen, ist ein weiteres Indiz dafür, dass der medizinische Fortschritt in diesem Fall gute Dienste leistet.

Pressekontakt:
Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de

Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung

Das könnte Sie auch interessieren: