Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Zur Wahl Köhlers kommentiert die Märkische Oderzeitung (Frankfurt/Oder) in ihrer Montagsausgabe am 25. Mai 2009:

    Frankfurt/Oder (ots) - Köhler hat Rückhalt in der Bevölkerung, da er zur politischen Klasse Abstand hält. Als bürgerlicher Parteienkritiker, als Sittenrichter gegen die Auswüchse des Kapitalismus findet er den richtigen Ton, obwohl er kein großer Rhetoriker ist. Und dies obwohl der Finanzfachmann im Vergleich zur quirligen und zupackenden Hochschulprofessorin Gesine Schwan oft hölzern und steif, manche sagen langweilig, daherkommt. Doch während es der sozialdemokratischen Kandidatin nicht gelang, mit ihrer Klugheit die Volksseele zu erreichen, und sie immer die Akademikerin blieb, schafft er es das skeptische und politikverdrossene Bürgertum anzusprechen. Wenn es ihm in seiner zweiten Amtszeit gelingt, dem Land zu zeigen, welche Chancen und Risiken die Globalisierung mit sich bringt und er das Vertrauen in die Politik festigt, dann kann er werden, was er sein wollte - ein Präsident aller Deutschen.

Pressekontakt:
Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de

Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung

Das könnte Sie auch interessieren: