Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Kommentarauszug zu Althaus

    Frankfurt/Oder (ots) - Ach, du meine Güte: Er trage schwer daran, was am 1. Januar auf der Skipiste passiert ist, sagte Thüringens Ministerpräsident Dieter Althaus. Dieses Bekenntnis kam so blutleer daher wie eine EU-Richtlinie in einem Aktendeckel, denn gleich anschließend hat er seine Verantwortung am Tod einer Mutter wie ein Winkeladvokat relativiert. "Aus dem Gutachten ergibt sich, dass ich Schuld trage." Wie eindrucksvoll dagegen seine Freude, "wieder auf der Bühne zu stehen". Ein nach eigenem Bekunden tiefgläubiger Christ blieb, als er sich zu Leben, Tod und Verantwortung erklären wollte, so kühl wie ein Technokrat. Althaus erweckte den Eindruck eines Mannes, der sich gegen jede Emotion wappnet, um sich nicht der Kernfrage zu stellen: Kann jemand, der durch Fahrlässigkeit ein Menschenleben auf dem Gewissen hat, weiterhin ein Bundesland repräsentieren? Er wird sich der Antwort auf die Dauer nicht entziehen können. Die Schonzeit hat er selbst beendet.

Pressekontakt:
Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de

Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung

Das könnte Sie auch interessieren: