Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Vorabmeldung: im Rechtsstreit um den Truppenübungsplatz Bombodrom hat der Rechtsanwalt der betroffenen Gemeinden in einem Interview eine politische Entscheidung der Bundesregierung gefordert.

    Frankfurt/Oder (ots) - Frankfurt (Oder). Einen Tag vor der Verhandlung um den Truppenübungsplatz Bombodrom vor dem Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg hat Rechtsanwalt Rainer Geulen, der die betroffenen Gemeinden vertritt, eine politische Entscheidung gefordert. "Für uns ist entscheidend, dass so schnell wie möglich eine politische Entscheidung der Bundesregierung gefällt wird, dieses törichte Vorhaben aufzugeben", sagte Geulen in einem Interview der Märkischen Oderzeitung (Donnerstagausgabe). Die Bundeswehr hätte bei einer Niederlage das Recht, das Bundesverwaltungsgericht anzurufen. "Es soll sich aber niemand täuschen: Wenn die Politik unfähig ist, diese Entscheidungen zu treffen, sind wir auch bereit, notfalls noch weitere 15 Jahre und länger zu prozessieren", sagte der Rechtsanwalt weiter. "Wir sind in diesen Prozessen sehr gut aufgestellt, unser Pulver ist trocken."

Pressekontakt:
Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de

Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung

Das könnte Sie auch interessieren: