Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Die Märkische Oderzeitung kommentiert die neueste Forsa-Umfrage:

    Frankfurt/Oder (ots) - Guido Westerwelle kann im Moment vor Kraft kaum laufen: 18 Prozent erscheinen plötzlich als mögliches Ziel. Doch wieder kann am Ende, wenn abgerechnet wird, die Enttäuschung auf die FDP warten. Das Auswärtige Amt ist Westerwelle längst nicht sicher. Umfrage- sind keine Wählerstimmen.

    Es ist ja nicht so, dass die FDP so überzeugend ist. Sie profitiert vor allem von der mangelnden Überzeugungskraft der beiden bisherigen Volksparteien. SPD und Union sind sich immer ähnlicher und austauschbar geworden, ihre Koalition hat diesen Prozess noch intensiviert. +++

Pressekontakt:
Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de

Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung

Das könnte Sie auch interessieren: