Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Die Märkische Oderzeitung kommentiert den neuerlichen Piratenüberfall vor Somalia:

    Frankfurt/Oder (ots) - Der letzte Versuch der Weltgemeinschaft, Bürgerkrieg und Zerfall zu stoppen, scheiterte Anfang der 90-er Jahre. Damals holte sich die Supermacht USA eine blutige Nase. Seitdem gab es nur blutige Clan-Kämpfe und den misslungenen Versuch Äthiopiens, seinen Machtbereich auf das Nachbarland auszudehnen.

    Darin besteht das eigentliche Problem. Wer die Piraterie am Horn von Afrika wirklich ausmerzen will, muss Somalia befrieden. Doch dafür ist weit und breit keine Bereitschaft erkennbar, obwohl das geschundene Land geradezu nach einer humanitären Intervention schreit. Der Verlust einiger Schiffe gilt jedoch als geringer Preis im Vergleich zur Verwicklung in einen Bodenkrieg ohne Fronten wie in Afghanistan. Die Piraten werden das zu nutzen wissen, um mit ihren wendigen Schnellbooten weitere Coups zu landen. +++

Pressekontakt:
Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de



Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung

Das könnte Sie auch interessieren: