Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Die Märkische Oderzeitung kommentiert das Gedenken zur Progromnacht:

    Frankfurt/Oder (ots) - Wenn Trauer und Scham über das, was mit dem 9. November 1938 seine Signatur bekam, zum Ritual verkommen, verliert das Gedenken seine Kraft und Glaubwürdigkeit. Genauso geht es mit der Freude über Freiheit und Einheit, wenn sie bloß noch in Sonntagsreden und auf Feiermeilen zelebriert wird. Es ist an der Zeit, dass der 9. November mit allen Facetten ins Bewusstsein und die Herzen Eingang findet. Dann hätten die Bürger des Landes auch mehr Elan, gemeinsam aufzubauen, Feinde des inneren Friedens abzuwehren - und ein klares Verhältnis zur deutschen Geschichte zu entwickeln. +++

Pressekontakt:
Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de

Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung

Das könnte Sie auch interessieren: