Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Die Märkische Oderzeitung kommentiert die Nacktscanner an Flughäfen:

Frankfurt/Oder (ots) - Abtasten reicht nicht, meint nun die EU. Der "gläserne Bürger" soll, wenn er fliegen will, dies auch in physischer Hinsicht sein, mittels sogenannter Nacktscanner. Beim Sicherheitscheck geht der Blick damit bis auf die Haut: ob Mann oder Frau, dick oder dünn, natürlichem oder künstlichem Darmausgang. Alles, buchstäblich alles ist vorzuzeigen. So beginnt die Urlaubs-, die Geschäftsreise. In Großbritannien denkt man bereits darüber nach, solche Scanner auf Straßen, Plätzen und vor Fußballstadien aufzustellen. Man könnte zu der Ansicht gelangen, dass in manchen Sicherheitskreisen das Sicherheitsdenken in Sicherheitswahn umschlägt. In einen Wahn, der dem Trugbild eines absoluten Schutzes nachjagt und bereit ist, dafür alles andere zu opfern, die Menschenwürde zum Beispiel. Bei allem legitimen Schutzbedürfnis: Auch Vernunft und Augenmaß sind humane Qualitäten. Pressekontakt: Märkische Oderzeitung CvD Telefon: 0335/5530 563 cvd@moz.de Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung

Das könnte Sie auch interessieren: