Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Zur Auslandswahlkampftour des demokratischen US-Präsidentschaftskandidaten Barack Obama kommentiert die Märkische Oderzeitung in ihrer Dienstags-Ausgabe am 22. Juli 2008:

    Frankfurt/Oder (ots) - Der Demokrat Obama wird es schwer genug haben, falls er Anfang nächsten Jahres tatsächlich ins Weiße Haus einzieht. Nach acht Jahren Bush-Administration sind Behörden und Gerichte mit Bushs Gefolgsleuten durchsetzt. Gerade in der Diplomatie, in der vieles über indirekte Kanäle läuft, muss Obama daran gelegen sein, seinen Kurs frühzeitig klarzumachen - auch direkt gegenüber den Adressaten in Nahost und Europa. Seine Reise mag wie eine Tournee zum Sammeln von Kofferaufklebern wirken. Doch sie schafft Vertrauen. Genau das braucht Obama - zu Hause und in der Welt. +++

Pressekontakt:
Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de

Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung

Das könnte Sie auch interessieren: