Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Kommentarauszug zum Rücktritt von Georg Milbradt:

    Frankfurt/Oder (ots) - Einen Großteil der entstandenen Fehler muss sich Milbradt selbst ans Revers heften. Er hat verloren, was in den vergangenen Jahren zum Erfolg im ostdeutschen Musterländle beigetragen hat - nämlich beim Notverkauf der Sachsen LB seine unbestrittene Reputation als umsichtiger und solider Finanzpolitiker. Außerdem vermengte er Privates und Politisches und geriet immer mehr in den Ruf eines sturen, instinktlosen Taktikers, der sowohl bei der dubiosen Affäre um angebliche Mafia-Strukturen als auch nach einem verheerenden Krisenmanagement in der Staatskanzlei sowie bei der Provinzposse um die Dresdner Waldschlösschenbrücke nur noch eine Rolle übernahm - die des unbelehrbaren Dickkopfes.

Pressekontakt:
Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de

Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung

Das könnte Sie auch interessieren: