VW Volkswagen Nutzfahrzeuge AG

Der neue Caddy Maxi - immer die beste Wahl

Der neue Caddy Maxi - immer die beste Wahl
Weltpremiere des neuen Caddy Maxi auf dem Genfer Automobilsalon / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/pm/55462 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/VW Volkswagen Nutzfahrzeuge AG/Volkswagen Nutzfahrzeuge"

Hannover/Genf (ots) -

   - Weltpremiere der neuesten Generation in Genf
   - Emissionen und Verbrauch gemindert durch neue EU6-Motoren
   - Sicherheit erhöht durch neue Fahrerassistenzsysteme
   - Design geschärft 

Volkswagen Nutzfahrzeuge zeigt kurz nach der Weltpremiere des Caddy im polnischen Poznan; nun erstmals die neueste Generation des Bestsellers auch als Langversion Maxi beim Automobilsalon in Genf. Weltweit verkaufte sich die preisgekrönte Vorgänger-Generation in elf Jahren über 1,5 Millionen Mal. Rund ein Drittel des Caddy werden als 47 Zentimeter längere Caddy Maxi Version verkauft. Ein Erfolg, an den der Nachfolger des Maxi, der gegenüber der Normalversion um einen 32 Zentimeter größeren Radstand verfügt, nahtlos anknüpfen soll.

Die Preise des neuen Caddy Maxi in Deutschland beginnen bei 18.590,00 Euro (Netto-Listenpreis für den Caddy Maxi Kastenwagen als TSI mit 92 kW) bzw. bei 18.960,00 Euro netto (22.562,40 Euro brutto) als gleichermaßen motorisierte Pkw-Variante in der Ausstattung Conceptline (ersetzt die bislang bekannte Startline).

Beim Caddy Maxi mit zwei Sitzreihen im Fahrgastraum beträgt das Kofferraumvolumen 530 Liter. Die Lehne der dritten Sitzbank ist klappbar,die ebenfalls umklappbare zweite Sitzbank lässt sich noch einmal nach vorne klappen. Durch dieses sogenannte Wickeln wird das Laderaumvolumen schnell erweitert. Bei Bedarf können beide hintere Sitzreihen vollständig entnommen werden. Das schafft mit wenigen Handgriffen zusätzlichen Stauraum. Das Volumen kann so durch die ausgebaute dritte Sitzreihe auf 1.350 Liter bzw. durch die ausgebaute zweite Sitzreihe auf 3.700 Liter erweitert werden. Damit bietet der Caddy Maxi 848 Liter mehr als der kleine Caddy mit bis zu 2.852 Litern ohne Sitze im Fahrgastraum. Das heißt, der Caddy Maxi kann mit bis zu 4,7 m3 (in Kombination mit dem optionalen Flexsitz-Plus-Paket) nochmals deutlich mehr zuladen als der Caddy mit seinen bereits 3,2 m3. Beim Caddy Maxi Kastenwagen sind damit bis zu 1.005 Kilogramm Nutzlast inklusive Fahrer als Zuladung möglich.

Die Antriebe sind auf dem neuesten Stand der Technik: Höchste Effizienz bieten die neuen, EU6-konformen Motoren, die auch für den Caddy Maxi zur Verfügung stehen. Basis der drei TDI-Diesel-Varianten für den Caddy Maxi ist stets ein zwei Liter großer Vierzylinder. Deren Leistungsspektrum reicht von 75 kW / 102 PS bis zur Topmotorisierung mit 110 kW / 150 PS.

Bei den Ottomotoren stehen dem Caddy Maxi insgesamt zwei Aggregate zur Wahl. Das Spektrum reicht vom 1,0-Liter-Dreizylinder TSI mit 75 KW / 102 PS bis hin zum 1,4 Liter großen TSI-Vierzylinder mit einer Leistung von 92 KW / 125 PS.

Zahlreiche neue Sicherheits- und Komfortfeatures schützen im neuen Caddy und Caddy Maxi die Insassen und unterstützen den Fahrer. So ist das Umfeld-Beobachtungssystem 'Front Assist' mit an Bord. Darin enthalten: die City-Notbremsfunktion. Übersieht der Fahrer bei Geschwindigkeiten unterhalb 30 km/h ein Hindernis, bremst das System automatisch ab, im Idealfall werden so Auffahrunfälle gänzlich vermieden.

Zudem stehen beispielsweise für die Pkw-Varianten neben Seitenairbags auch Curtain-Airbags zur Verfügung.

Rund 22 Prozent aller Unfälle mit Personenschäden sind Kollisionen mit mehreren Hindernissen. Um das Risiko dieses Szenarios zu minimieren, kommt die preisgekrönte Multikollisionsbremse serienmäßig im neuen Caddy und Caddy Maxi zum Einsatz. Sie leitet nach einer Kollision automatisch eine Bremsung ein, wenn der Fahrer nicht mehr selbst eingreifen kann.

Optional sind auch der Fernlichtassistent 'Light Assist' und die Müdigkeitserkennung erhältlich. Letztere erkennt Abweichungen vom normalen Fahrverhalten und empfiehlt dem Fahrer eine Pause, wenn es anscheinend nötig ist. Für stets gute Sicht sorgt zudem die optionale Frontscheibenheizung.

Bei der optionalen, automatischen Distanzregelung, kurz ACC, die bei einer Geschwindigkeit von 0 bis 160 km/h (DSG) oder 30 bis 160 km/h (Schaltgetriebe) aktiv ist, misst und überwacht ein Radar-Sensor die Entfernung und die Relativgeschwindigkeit zu vorausfahrenden Fahrzeugen. In Kombination mit dem DSG bremst ACC das Fahrzeug, beispielsweise in Kolonnen oder in Stausituationen, auch bis zum völligen Stillstand ab.

In Verbindung mit den Radiosystemen Composition Colour, Composition Media sowie dem Radio-Navigationssystem Discover Media lässt sich eine Rückfahrkamera ordern. Der optionale Parklenkassistent "Park Assist" ermöglicht das automatisierte Einparken in seitliche Parktaschen sowie das Querparken - im rechten Winkel zur Fahrbahn - besonders für Kurierdienste ein praktisches Feature.

Evolution eines Bestsellers: Das Design des neuen Caddy und Caddy Maxi überzeugt nicht nur durch geschärfte Konturen und klar definierte Flächen mit stilvoller Klarheit. Vor allem die neu gezeichnete Front und das markant herausgearbeitete Heck geben dem neuen Kompakt-Van einen unverwechselbaren Charakter - auch durch die neue Lichtgrafik der Front- und Heckleuchten. Weiterhin hochfunktional hat der hochwertige Stadtlieferwagen somit merklich an Charisma, Exklusivität und Dynamik gewonnen. Analog zum ausdruckstarken Exterieur präsentiert sich auch der Innenraum mit akzentuierten Linien und Formen. Prägnante Dekorblenden mit eingebundenen Luftausströmern sowie eine neue Infotainment-Generation unterstreichen dabei den modernen Auftritt des neuen Caddy und Caddy Maxi.

Die Markteinführung des neuen Caddy Maxi startet in Deutschland ebenso wie für den Caddy ab Ende Juni; sehr schnell folgen alle weiteren Länder. Die Händler in Deutschland nehmen bereits im März Bestellungen entgegen.

Pressekontakt:

Volkswagen Nutzfahrzeuge
Produktkommunikation
Andreas Gottwald
Telefon: 05 11 / 7 98-9454
E-Mail: andreas.gottwald@volkswagen.de
www.vwn-presse.de


Medieninhalte
4 Dateien

Weitere Meldungen: VW Volkswagen Nutzfahrzeuge AG

Das könnte Sie auch interessieren: