Lufthansa Technik AG

Lufthansa Technik eröffnet A380-Wartungshalle in Frankfurt

Hamburg (ots) -

   - Technische Betreuung für das künftige Flaggschiff der Lufthansa 
   - Platz für zwei Airbus A380 oder drei Boeing 747 gleichzeitig 

Mit der Eröffnung der A380-Wartungshalle in Frankfurt ist die Lufthansa Technik AG an ihrem zentralen Wartungsstandort für die technische Betreuung des künftigen Flaggschiffs der Lufthansa Flotte und aller Großraum-Flugzeuge optimal gerüstet. "Die A380 übertrifft mit ihren Ausmaßen alle bisher bekannten Flugzeugdimensionen. Mit der neuen Halle stehen uns nun die erforderlichen Kapazitäten zur Verfügung", sagte der Vorsitzende des Vorstands der Lufthansa Technik AG, August Wilhelm Henningsen, bei der feierlichen Eröffnung.

Mit der Fertigstellung des ersten Bauabschnitts können jetzt auf 25.000 Quadratmeter Hallenfläche zwei Airbus A380 oder drei Boeing 747 gleichzeitig gewartet werden. Die verkehrliche Erschließung mit 72.000 Quadratmetern Vorfeld, Rollwegen und Abstellpositionen ist bereits für das gesamte Hallensystem fertig. Mit dem zweiten Bauabschnitt wird bis 2015 die Wartungskapazität für insgesamt vier A380 fertig gestellt werden und dann die größte Flugzeughalle Europas sein. Das Investitionsvolumen liegt bei rund 150 Millionen Euro.

Die A380-Halle wird ab sofort genutzt, um - eineinhalb Jahre vor dem Start der A380 bei Lufthansa - Wartungsliegezeiten für die Langstreckenflotte durchzuführen. Lufthansa Technik stehen mit der A380-Halle nun in Frankfurt zusätzliche Kapazitäten für Wartungsarbeiten zur Verfügung, die im Zuge der Konzernflottenexpansion dringend benötigt werden.

Lufthansa Technik unterhält an jedem größeren Flughafen in Deutschland und an rund 50 weiteren Standorten weltweit Wartungsstationen für Checks von Kundenflugzeugen. Wartungsdrehkreuz der Lufthansa Technik ist der Flughafen Frankfurt. Von dort aus werden weltweit alle Wartungszentren gesteuert.

Das Wartungsgelände in Frankfurt mit seinen drei großen Hallen und dem Hangar der Lufthansa Technik-Tochter Condor Cargo Technik hat eine Größe von über 300.000 Quadratmetern. Fast 3.500 Mitarbeiter sorgen an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr für eine reibungslose technische Betreuung der Flotten von Lufthansa und mehr als 70 anderen Kunden. Weitere Wartungszentren in Deutschland sind München, Berlin, Düsseldorf, Hamburg und Stuttgart.

Die Mitarbeiter der Flugzeugwartung sind für 200.000 pünktliche Starts und Landungen weltweit pro Jahr verantwortlich. Dabei beinhaltet der Arbeitsumfang an allen Flugzeugen fast 40.000 unterschiedliche Checks jedes Jahr. Von den Mitarbeitern in der Produktion wie zum Beispiel Fluggerätmechanikern und Elektronikern für luftfahrttechnische Systeme werden dafür insgesamt über drei Millionen Arbeitsstunden geleistet. Sie werden von mehr als 200 hoch qualifizierten Ingenieuren in ihrer täglichen Arbeit unterstützt.

Lufthansa Technik hat sich auf die technische Betreuung des Großraumflugzeuges Airbus A380 gut vorbereitet. Die Ausbildung von Ingenieuren und Mechanikern läuft bereits seit Jahren. Neben der jetzt eröffneten A380-Halle in Frankfurt wird ab März auch bei Ameco Beijing ein A380-Wartungszentrum zur Verfügung stehen. Die weltweite Versorgung mit Geräten und Komponenten für alle A380-Kunden bietet das gemeinsam mit Air France gegründete Unternehmen Spairliners in Hamburg an. Und auf die Instandhaltung von Rolls-Royce Groß-Triebwerken, die an Airbus Langstreckenflugzeugen A330, A340 und A380 eingesetzt werden, ist seit Herbst 2007 das Gemeinschaftsunternehmen mit Rolls-Royce, N3 Engine Overhaul Services, im thüringischen Erfurt spezialisiert.

Die führende Position der Lufthansa Technik im technischen Service ist das Ergebnis jahrzehntelanger Erfahrung durch die Betreuung der großen Lufthansa-Flotte und von hunderten Flugzeugen anderer Kunden auf allen Kontinenten. Das hat die Lufthansa Technik AG zu einem der weltweit größten Anbieter technischer Dienstleistungen rund ums Flugzeug gemacht. 25.000 Mitarbeiter in 28 Betrieben rund um den Globus versorgen Flugzeuge, Triebwerke sowie Geräte und Komponenten von 600 Kunden - Airlines, Leasinggesellschaften und privaten Flugzeug-Betreibern.

Weitere Informationen und Rückfragen:

Lufthansa Technik AG
Unternehmenskommunikation
Tel.: +49 40 / 5070 3667
Fax: +49 40 / 5070 8534
E-Mail: press.pr@lht.dlh.de
www.lufthansa-technik.com

Original-Content von: Lufthansa Technik AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Lufthansa Technik AG

Das könnte Sie auch interessieren: