"Luther hätte auch getwittert" / Bibel TV Themenabend über die Macht sozialer Netzwerke am Sonntag, 13. Mai

Hamburg (ots) - Soziale Netzwerke im Internet erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Fast jeder fünfte Deutsche nutzt mittlerweile Facebook. Der christliche Familiensender Bibel TV beleuchtet am Sonntag, 13. Mai, Chancen wie Risiken von Online-Communities. Der Bibel TV Themenabend startet mit einer Dokumentation von Rainer Fromm. In "Die Macht sozialer Netzwerke" kommen sowohl Netzwerk-Betreiber als auch Community-Nutzer zu Wort. Eine junge Frau berichtet, wie sie Opfer von Cyber-Mobbing wurde und infolgedessen eine Zeit lang sogar überlegte, sich das Leben zu nehmen. Schülerinnen und Schüler erzählen, was sie tun, wenn Unbekannte übers Internet Kontakt mit ihnen herzustellen versuchen. Der Mitarbeiter einer Osnabrücker Community schildert, wie Bürger übers Internet aktiv Einfluss auf die Stadtentwicklung nehmen.

In einem anschließenden, einstündigen "Bibel TV das Gespräch Spezial" spricht Moderator Wolfgang Severin mit Oberkirchenrat Sven Waske und Pfarrer Horst Peter Pohl über Nutzen und Gefahren sozialer Netzwerke. Waske ist Leiter der Online-Redaktion der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Pohl ist aktiver Blogger, Facebook- und Twitter-Nutzer. Gemeinsam gehen sie der Frage nach, wie eine christliche Haltung in Bezug auf soziale Netzwerke aussehen könnte und welche Impulse Kirchen bei diesem Thema konkret setzen sollten.

Pfarrer Horst Peter Pohl bewegt sich in sozialen Netzwerken, weil es ihm Freude bereitet und weil er sich dazu berufen fühlt: "Mich begeistert, dass ich mit tatsächlichen Freunden kommunizieren und dass ich zu Menschen, die ich nicht persönlich kenne, eine Beziehung herstellen kann. Ich bin zur öffentlichen Verkündigung ordiniert - für mich ist das so zu verstehen, dass 'öffentlich' nicht nur heißt, von der Kanzel zu predigen, sondern überall, wo Menschen sind." Pohl ist im Übrigen überzeugt: "Auch Luther hätte getwittert."

Oberkirchenrat Sven Waske denkt ähnlich: "Wir nutzen diese Plattformen, weil sie zu unserem Leben gehören. Wir müssen überlegen: Wie können wir das als Kirche nutzen, ohne die Risiken zu unterschätzen?" Eine seiner Antworten darauf lautet: "Seelsorge kann nicht bei Facebook passieren! Ich kann zwar den Kontakt darüber herstellen, aber die Seelsorge selbst muss, wenn es im Netz passieren soll, auf anderen Plattformen stattfinden - Facebook unterliegt weder dem Beichtgeheimnis noch der seelsorgerischen Verschwiegenheitspflicht."

Sendetermine:

"Die Macht sozialer Netzwerke"
Sonntag, 13. Mai 2012, 20.15 Uhr

"Bibel TV das Gespräch Spezial: Facebook - Neue Medien"
Sonntag, 13. Mai 2012, 20.45 Uhr


Bibel TV Mediathek

"Bibel TV das Gespräch Spezial: Facebook - Neue Medien" ist im 
Anschluss an die Erstausstrahlung abrufbar unter:
www.bibeltv.de/mediathek/gespraech_spezial/archiv.html 

Bibel TV feiert 2012 sein zehnjähriges Jubiläum. Der christliche Familiensender ist über den Satelliten Astra europaweit zu empfangen. In Deutschland, Österreich und der Schweiz sendet Bibel TV außerdem im digitalen Kabel und über IPTV, in Deutschland zusätzlich über DVB-T (digitales Antennenfernsehen). Bibel TV bringt ein vielfältiges christliches Programm mit Filmen, Diskussionsrunden, Interviews, Reportagen, Kindersendungen und Musik. Die gemeinnützige GmbH hat 16 Gesellschafter, die katholische und evangelische Kirche in Deutschland sind zusammen mit 25,5% beteiligt.

Pressekontakt:

Erling Eichholz
Bibel TV Stiftung gGmbH
Wandalenweg 26
20097 Hamburg
Tel.: +49 (0) 40 / 44 50 66-470
Fax: +49 (0) 40 / 44 50 66-18
Email: presse@bibeltv.de

Das könnte Sie auch interessieren: