Bibel TV

Bibel TV rund um die Uhr über DVB-T in Südost-Niedersachsen
Christlicher Familiensender erhält 24-stündigen Sendeplatz in der Region Hannover/Braunschweig

Hamburg (ots) - Gute Nachricht für Fernsehzuschauer in der Region Hannover/Braunschweig: Der christliche Familiensender Bibel TV kehrt auf die digitale Antenne zurück. Die Niedersächsische Landesmedienanstalt (NLM) hat Bibel TV heute einen 24-stündigen Programmplatz im digitalen Antennenfernsehen (DVB-T) zugeteilt.

Für Bibel TV ist die heutige NLM-Entscheidung ein weiterer Schritt nach vorn. Der christliche Familiensender war bis Ende August schon im Raum Hannover/Braunschweig über DVB-T zu empfangen, allerdings nur in der Zeit von 0 bis 17 Uhr. Nach dem Ausbau des neuen weiteren DVB-T-Multiplexes voraussichtlich in der ersten Jahreshälfte 2012 können die Menschen in dieser Region den christlichen Sender wieder über DVB-T sehen - dann sogar rund um die Uhr.

Neben Bibel TV hat die NLM noch weiteren Fernsehveranstaltern Programmplätze zugewiesen. Künftig werden im südöstlichen Niedersachsen daher insgesamt 28 Programme digital über Antenne zu sehen sein - das entspricht einer Vielfalt, wie sie sonst nur in den größten Metropolen der Republik zu finden ist. Der DVB-T-Empfang wird damit in Südost-Niedersachsen noch attraktiver als bisher. Schon jetzt liegt die Nutzung der digitalen Antenne in dieser Region - wie auch anderswo in Norddeutschland - über dem bundesdeutschen Durchschnitt.

Bibel TV-Geschäftsführer Henning Röhl ist hocherfreut: "Es war äußerst unschön, dass Bibel TV in der bevölkerungsreichen Region Hannover/Braunschweig zuletzt überhaupt nicht mehr über DVB-T zu sehen war. Umso mehr freue ich mich, dass wir dort künftig sogar rund um die Uhr senden!"

Bibel TV gehört zu den Pionieren bei der Ausstrahlung über DVB-T. Gemäß der Zielsetzung möglichst vielen Menschen die Bibel nahe zu bringen, engagiert sich der christliche Familiensender erheblich für die Durchsetzung des neuen Verbreitungswegs. Einen Wermutstropfen gibt es dennoch: Im Rhein-Main-Gebiet wird Bibel TV seinen Platz auf DVB-T Ende Dezember räumen. Hintergrund: Die DVB-T-Verbreitung von Bibel TV kostet den Sender dort mehrere hunderttausend Euro pro Jahr. Henning Röhl: "In Südost-Niedersachsen wird DVB-T von den TV-Zuschauern überdurchschnittlich genutzt. Daher ist das Geld dort gut eingesetzt. Im Rhein-Main-Gebiet aber sind die Ausstrahlungs-Kosten einfach zu hoch, so schmerzlich die Abschaltung auch für uns ist."

Weiterführende Links

www.bibeltv.de/empfang.html
www.nlm.de
www.ueberallfernsehen.de
 

Bibel TV sendet seit neun Jahren. Der Hamburger Sender ist über den Satelliten Astra (Frequenz 12552 MHz, vertikal) europaweit zu empfangen. In Deutschland, Österreich und der Schweiz sendet Bibel TV auch im digitalen TV-Kabel und über IPTV (DSL), in Deutschland zusätzlich über DVB-T (digitales Antennenfernsehen). Bibel TV bringt ein vielfältiges christliches Programm mit Filmen, Diskussionsrunden, Interviews, Reportagen, Kinderprogrammen und vielen Musiksendungen. Die gemeinnützige GmbH hat 16 Gesellschafter, die katholische und evangelische Kirche sind zusammen mit 25,5% beteiligt. Hauptgesellschafterin ist die Rentrop Stiftung.

Pressekontakt:

Erling Eichholz
Bibel TV gGmbH
Wandalenweg 26
20097 Bibel Hamburg
Tel.: +49 (0) 40 / 44 50 66-470
Fax: +49 (0) 40 / 44 50 66-18
Email: presse@bibeltv.de