ElitePartner

Studie: Akademiker sagen seltener "Ich liebe Dich"

Hamburg (ots) - Ist das Bild vom rationalen, unromantischen Akademiker nur ein Mythos? Nicht ganz, wie die Ergebnisse der ElitePartner-Studie mit über 8.000 Liierten zeigen: Ein hoher Bildungsabschluss führt dazu, dass die berühmten drei Worte 'Ich liebe Dich' seltener ausgesprochen werden.

Akademiker bekunden ihre Liebe seltener

Akademikern wird oft nachgesagt, dass sie eine rationale Betrachtungsweise haben und dadurch auch in Liebesdingen zurückhaltender als Menschen ohne Hochschulabschluss sind. Aber stimmt der Mythos vom wenig gefühlsbetonten Akademiker wirklich? Laut ElitePartner-Studie sagen Akademiker jedenfalls seltener 'Ich liebe Dich' als Nicht-Akademiker: Während nur 38 Prozent der Menschen mit Hochschulabschluss ihrem Partner jeden Tag bekunden, dass sie ihn lieben, tun dies 45 Prozent der Menschen ohne Hochschulabschluss. Generell erklären 44 Prozent der Frauen und 40 Prozent der Männer in Beziehung dem Partner fast täglich ihre Liebe. Jüngeren kommen die Worte dabei deutlich häufiger über die Lippen als Älteren: Während knapp 60 Prozent der unter 30-Jährigen dem Liebsten jeden Tag 'Ich liebe Dich' sagen, bringen die drei Worte nur 30 Prozent der über 60-Jährigen täglich über die Lippen.

Auch digitale Liebesgrüße versenden Akademiker seltener

Ebenfalls interessant ist, dass Akademiker nicht nur bei Liebesbekundungen von Angesicht zu Angesicht zurückhaltender sind, sie versenden auch weniger digitale Liebesgrüße per SMS und WhatsApp-Nachricht als Menschen ohne Hochschulabschluss. Während nur 34 Prozent der Akademiker ihren Liebsten täglich mit einer Kurznachricht erfreuen, tun dies 39 Prozent der Nicht-Akademiker.

Tiefe Bindung muss nicht durch Worte bestätigt werden

Auch wenn es manchmal so wirkt, als ob Akademiker rationaler mit Liebesdingen umgehen, kann man laut Diplom-Psychologin Lisa Fischbach von ElitePartner keinen allgemeingültigen Schluss zwischen Bildungsabschluss und Romantikfaktor ziehen: "Hochschulabschluss und Studium fördern abstraktes Denken und analytische Betrachtungsweisen. Das mag zu einem rationaleren Umgang mit Liebesbekundungen führen. Dennoch können aus der Häufigkeit von Liebesschwüren kaum Rückschlüsse auf die Intensität der Gefühlswelt gezogen werden. Über den Romantikfaktor von Akademikern sagt dies nichts aus. Möglicherweise zeigen sie sich zurückhaltender mit Äußerungen über die Liebe, vielleicht aber auch, weil sie sich ihrer Emotionen sicher sind und eine tiefe Bindung spüren, die nicht ständig bestätigt werden muss."

Für detaillierte Daten oder weitere Informationen sprechen Sie uns gerne an!

Über ElitePartner

ElitePartner ist die Partnervermittlung für gebildete, kultivierte Singles mit festem Bindungswunsch. Jede Anmeldung wird geprüft, damit Mitglieder ausschließlich hochwertige Kontakte erhalten. Als erste Online-Partnervermittlung wurde ElitePartner mit dem TÜV-Siegel ausgezeichnet. Mit dem ElitePartner-Forum und dem ElitePartner-Magazin bietet das Unternehmen eines der größten Ratgeberportale zu den Themen Single und Beziehung.

Über die ElitePartner-Studie

Die ElitePartner-Studie ist eine der größten Partnerschaftsstudien Deutschlands. Die Online-Partnervermittlung veröffentlicht die Studie seit dem Jahr 2005 in Kooperation mit dem Marktforschungsinstitut Fittkau und Maaß alle sechs Monate. Für die vorliegende 18. Erhebungswelle wurden im Oktober/November 2013 11.916 erwachsene deutsche Internetnutzer (keine ElitePartner-Mitglieder) befragt.

Pressekontakt:

ElitePartner
Sabrina Berndt
Am Sandtorkai 50
20457 Hamburg
0049 40-60 00 95 - 607
Sabrina.Berndt@ElitePartner.de
www.ElitePartner.de/Presse
Original-Content von: ElitePartner, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ElitePartner

Das könnte Sie auch interessieren: