ElitePartner

Single-Umfrage: Frühlingszeit = Flirtzeit

    Hamburg (ots) - Drei Viertel der Singles sind im Frühling stärker in Flirtlaune als im Winter. Das ergab eine Umfrage der Online-Partnervermittlung ElitePartner.de (914 Befragte). Jetzt ist die Bereitschaft zum Verlieben groß: Rund drei Viertel verlieben sich öfter im Frühling und Sommer. Und 83 Prozent der Singles sind jetzt häufiger unterwegs als im Winter - Möglichkeiten zum Flirten gibt es also zuhauf: An der Bushaltestelle, beim Joggen, im Straßencafé. Tipps für den erfolgreichen Frühlingsflirt gibt Single-Coach Lisa Fischbach.

1. Trockenübung Wer sich nicht gleich in die Flirtoffensive traut, sollte erst mal unverfänglich in Alltagssituationen üben: Die Bäckerin nach dem leckersten Kuchen fragen, den Barmann nach seinem Lieblingscocktail - kurze Plaudereien machen selbstbewusst und spontan. So bekommen wir Routine, damit im entscheidenden Moment keine Worte fehlen.

2. Ja, ich will! Wichtig fürs Flirten sind eine positive Grundhaltung und die Bereitschaft, auf andere zuzugehen oder sich ansprechen zu lassen. Wer diese Einstellung hat, wirkt offen und sympathisch. Das zieht andere an!

3. Schau mich an Jeder Flirt beginnt mit einem Blick. Durch das In-die-Augen-Schauen nehmen wir Kontakt auf, ein Lächeln unterstreicht das Interesse. Häufig reagiert der andere verunsichert und schaut kurz zur Seite. Wird der Blickkontakt dann aber erwidert und sogar noch gelächelt, gilt das als Einladung. Es kann weitergehen!

4. Schönes Wetter, oder? Die ersten drei Sekunden entscheiden, ob der Flirt erfolgreich wird. Jetzt entsteht der erste Eindruck. Er wird zum größten Teil durch Körpersprache, Mimik und Stimme geprägt - und nur zu einem kleinen Part über den Inhalt des Gesprochenen. Es kommt also nicht darauf an, was gesagt wird, sondern wie. Ein charmantes "Hallo" mit offenem Lächeln hat mehr Flirterfolg als ein einstudierter Anmachspruch.

5. Sie sehen aber gut aus Gute Komplimente sind tolle Gesprächseröffner. Die kommen aber nur an, wenn sie ehrlich gemeint sind und eine persönliche Note haben. Nicht zu dick auftragen: Sonst fällt es schwer, das Kompliment anzunehmen. Also lieber: "Tolle Schuhe, stehen Dir gut" als "Du bist die schönste Frau der Party!"

6. Jetzt los! Sie haben schon Blicke und ein Lächeln ausgetauscht? Die Körpersprache Ihres Gegenübers wirkt offen und zugewandt? Dann bloß nicht zögern, sondern loslegen! Sonst grübeln Sie über den Einstieg und verlieren Ihre Spontaneität.

Pressekontakt:
Anna Kalisch
ElitePartner
EliteMedianet GmbH
Mittelweg 22
20148 Hamburg
Tel:      +49 (0)40 - 60 00 95 - 17
Fax:      +49 (0)40 - 60 00 95 - 99
E-Mail: Anna.Kalisch@ElitePartner.de



Weitere Meldungen: ElitePartner

Das könnte Sie auch interessieren: