Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH

Top-Speaker beim neuen Medienkongress MEDIA CONVENTION Berlin
Die Zukunft der Medien kontrovers und kompakt

Top-Speaker beim neuen Medienkongress MEDIA CONVENTION Berlin / Die Zukunft der Medien kontrovers und kompakt
V.l.n.r.: Klaas Heufer-Umlauf, Lutz Marmor, Brigitte Zypries, The Yes Men / Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/55091 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH"

Berlin/Potsdam (ots) - Jeff Jarvis, Klaas Heufer-Umlauf, Lutz Marmor, Brigitte Zypries, The Yes Men: Rund 80 Speaker aus aller Welt diskutieren bei der MEDIA CONVENTION Berlin am 6. und 7. Mai in der STATION-Berlin über die Zukunft der Medien. Unter dem Motto "Media Rules!" geht es um den regen Austausch zwischen etablierten und "neuen" Medien, Big Playern und Start-ups, linear und digital. Entscheider der Öffentlich-Rechtlichen und Privat-Sender in Deutschland, Großbritannien und Norwegen werden ebenso vertreten sein wie von Twitter, VICE, YouTube, Mediakraft Networks, Bambuser, Studio71, dpa, Spiegel Online u.v.m. Sie alle treffen auf Vertreter aus Politik, Wissenschaft und Gesellschaft, auf Blogger und Medienaktivisten.

Die neuen Sessionformate sind kürzer und lebendiger. Kleinere Runden im stündlichen Takt sollen konzentrierte Debatten bringen. Dazu gibt es Case Studies und Workshops, in denen konkrete Ergebnisse präsentiert bzw. erarbeitet werden können. Insgesamt finden an zwei Tagen 27 Sessions statt.

Elmar Giglinger, Geschäftsführer vom Medienboard Berlin-Brandenburg, über die Neuausrichtung der MEDIA CONVENTION Berlin: "Unsere Zielsetzung ist klar und durchaus ambitioniert: Ein relevanter und zukunftsweisender Kongress, der den Wandel der Medienlandschaft reflektiert. Wir erleben gerade einen einschneidenden Umbruch und eine unglaubliche Demokratisierung der Medien. Wir wollen die Herausforderungen der digitalen Mediengesellschaft interdisziplinär diskutieren, die immer noch verschiedene Medienwelten zusammen bringen und uns damit ganz bewusst von anderen Kongressformaten unterscheiden."

Erste Programmübersicht

Eröffnet wird die MEDIA CONVENTION Berlin gemeinsam mit der zeitgleich stattfindenden re:publica durch die weltweit bekannten Internetaktivisten The Yes Men. Seit mehr als einem Jahrzehnt hinterfragen The Yes Men die Funktion der Medien in unserem Leben. In ihrer Keynote stellen sie ihre Arbeitsweise und ihr neuestes Projekt vor.

In einer Veranstaltung zur Digitalen Agenda werden Brigitte Zypries (BMWI), Dorothee Bär (BMVi), Annette Mühlberg (verdi) und Moderatorin Katharina Borchert (Spiegel Online) über die Umsetzung der Digitalen Agenda für Deutschland und den Weg zur digitalen Gesellschaft diskutieren.

Ein großer Block gilt Innovationen und Content in den Medien: Das Ende von "Wetten, dass...?" hat gezeigt: Es mangelt in Deutschland an jungen, frechen Formaten. Oder? In der Session "Du verstehst mein Fernsehen nicht" wird diskutiert, wie Inhalte für die nächste Generation aussehen. Was wir von erfolgreichen Formaten lernen können und wie sich diese weiter entwickeln lassen besprechen wir u.a. mit dem Cast von Fack Ju Göhte. Lassen sich Trends länderübergreifend vermarkten? Über Innovation, internationale Strategien und weltweite Formattrends sprechen wir mit Programmplanern und -machern wie Thomas Hellum vom norwegischen Fernsehen NRK ("Slow TV"), Moritz Pohl von RTL (über internationale Fernsehhits) oder Kulturwissenschaftlerin Tina Lorenz (zu "Innovationen durch Porno").

Zudem widmet sich die Medienanstalt Berlin-Brandenburg einen Tag lang dem Thema Aggregation. Der unbegrenzte Zugriff auf digitale Angebote erfordert mehr und mehr die Bündelung und Aggregation der relevanten Inhalte - durch Sender, Plattformen und Ökosysteme. Wie geschieht das bereits, wie sehen mögliche Zukunftsmodelle aus? Diese Fragen sollen in diesem Themenkomplex beantwortet werden - unter anderem am Beispiel von Firmen wie Xing, MyVideo, Spotify oder Discovery.

Die Elite des aktuellen Journalismus versammelt sich auf der MEDIA CONVENTION Berlin, um z.B. über die News von morgen, neue Geschäftsmodelle oder die Beteiligung der "Crowd" zu debattieren. Namentlich wird Stefan Plöchinger, Chef von süddeutsche.de und Namensgeber für die "Hoodie-Journalisten" dabei sein. Außerdem kommen der Medienwissenschaftler Jeff Jarvis, Jochen Wegner, Chefredakteur von Zeit Online und viele mehr.

Über die MEDIA CONVENTION Berlin

Die MEDIA CONVENTION Berlin wird vom Medienboard Berlin-Brandenburg veranstaltet und findet in Kooperation mit der Medienanstalt Berlin-Brandenburg erstmals im Rahmen der Berlin Web Week statt, zeitgleich mit der re:publica in der STATION-Berlin. Die Web Week ist das größte Festival der digitalen Szene in Europa. Vom 5.-10. Mai 2014 finden zahlreiche Veranstaltungen zu Trendthemen der digitalen Gesellschaft und Wirtschaft in ganz Berlin statt. In den letzten Jahren fand der Medienkongress des Medienboard im Rahmen der MEDIENWOCHE@IFA statt.

www.mediaconventionberlin.com

Pressekontakt:

Julia v. La Chevallerie
Presse und Kommunikation
Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH
Tel.: 0331 - 74387-70
E-Mail: chevallerie@mediaconevntionberlin.com

Original-Content von: Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: