Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH

Medienstandort Deutschland zwischen Hype und Krise
Der Kongress der Berliner Medienwoche eröffnet am Montag, dem 7. September

Berlin/Potsdam (ots) - Heute in drei Wochen, am Montag, dem 7. September, eröffnet der Kongress der medienwoche@IFA im ICC. Die Transformation der Medien im digitalen Zeitalter bleibt das zentrale Thema der Berliner Medienwoche. 2009 konzentriert sich der Medienkongress von Medienanstalt und Medienboard Berlin-Brandenburg auf den Medienstandort Deutschland. Es geht um die Zukunftsstrategien der Medienindustrie in der Wirtschaftskrise und - mit Blick auf die bevorstehenden Bundestagswahlen - um die medienpolitische Agenda für das kommende Jahrzehnt.

Eröffnungspodium: Medienstandort Deutschland zwischen Hype und Krise. Google, MySpace, Universal, MTV, UFA und ARD/rbb am Mo, 07.09.09

Bei der Eröffnung am Montagvormittag debattieren Vertreter der unterschiedlichsten Medienbranchen - Musik, TV, Film, Verlag, Internet etc. - die Aussichten des Medienstandortes Deutschland auf Innovation, Wachstum und wirtschaftlichen Erfolg, angesichts der Bedrohungen für die klassischen Medien und der weltweiten Wirtschaftskrise. Mit Dr. Andreas Wiele (Axel Springer AG), Dan Ligtvoet (MTV Networks Germany), Dagmar Reim (ARD/rbb), Joel Berger (Fox Interactive Media Germany/My Space), Frank Briegmann (Universal Music Deutschland), Wolf Bauer (UFA Film & TV Produktion), Dr. Stefan Tweraser (Google) u.a. Moderation: Stern.de-Chefredakteur Frank Thomsen.

Weitere Themen des Medienkongresses:

Medienpolitik: Datenschutz, Urheberrecht im Internetzeitalter, medienpolitik@IFA

Medienmarkt: Digitalisierungsbericht, Broadcast goes Internet, Contentstrategien der Produzenten und Sender, Werbung und Internet, Investoren gesucht, Venture Lounge

Content 2.0: Neues Fernsehen - Web Content und neue Plattformen

Die vollständige Meldung, das ausführliche Programm und Akkreditierungsmöglichkeiten finden Sie unter www.medienwoche.de.

Folgen Sie uns auf Twitter www.twitter.com/medienwoche

Pressekontakt:

Dr. Kathrin Steinbrenner
Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH
Telefon: +49.331.743 8771
presse@medienboard.de

Original-Content von: Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: