Google Germany GmbH

TNS Infratest-Studie: Bei Reisen per Bahn und Bus entscheidet der Preis
Jeder Zweite entscheidet nach Empfehlungen aus dem Bekanntenkreis

Hamburg (ots) - Vom ersten Stöbern bis zur Buchung: Deutsche planen ihre Reisen mit Bahn und Fernbus inzwischen online, 76 Prozent buchen sie dann schließlich auch über das Internet. Am Ticketschalter kaufen nur noch 14 Prozent. Das geht aus einer Erhebung von TNS Infratest im Auftrag von Google hervor, die im Rahmen des neuen Consumer Barometers (https://www.consumerbarometer.com) durchgeführt wurde. Befragt wurden deutsche Onliner zu ihrem Such- und Buchungsverhalten bei Fernreisen per Bus oder Bahn. Erstmals seit der Öffnung des Marktes für Fernbusse liegen repräsentative Zahlen für diesen Bereich vor.

Bei Reisen mit Bus und Bahn sind persönliche Empfehlungen aus dem Bekanntenkreis für jeden Zweiten ein wichtiger Entscheidungshelfer. Dennoch ist letzten Endes der Preis- und Produktumfang für die Reisebuchung entscheidend: 51 Prozent derjenigen, die Langstrecke reisen wollen, ziehen vorher Preisvergleiche zu Rate.

Markentreue Fernreisende

Trotz Öffnung des Marktes für eine Vielzahl von Anbietern: Jeder Zweite bezieht in die Buchung seiner Langstreckenreise nur einen einzigen Reiseanbieter ein. Diese Markentreue lässt vermuten, dass sich die Öffnung des Marktes noch nicht in den Köpfen der Konsumenten durchgesetzt hat. Christian Bärwind, Industry Leader Google Deutschland meint: "Auch wenn der Preis das wichtigste Entscheidungskriterium im Langstreckensegment ist, müssen die Fernreiseanbieter an ihrer Markenwahrnehmung arbeiten. Sonst werden sie erst gar nicht in die Recherche einbezogen." Darüber hinaus empfehlen sich für Busunternehmen weiterhin Destinations-Werbekampagnen auf ausgewählten Routen.

Hintergrund

Das Monopol der Deutschen Bahn auf den Fernreisemarkt zu Land wurde Ende 2012 aufgehoben. Seit 2013 fahren Fernbusse in Deutschland. 2014 zogen sich erste Anbieter bereits wieder aus dem Markt zurück.

Über das "Consumer Barometer"

Das "Consumer Barometer" (https://www.consumerbarometer.com) liefert Einblicke zur Internetnutzung, dem Online-Einkaufsverhalten sowie der digitalen Kommunikation und Endgerätenutzung. Im Juni 2015 wurde die Datenbank um weitere Analyseoptionen ergänzt, darunter Auswertungen nach den Produktgruppen Do-it-Yourself, Werkzeug & Gartenequipment, Haarpflege, Einrichtung & Möbel, Musik, Langstreckenreisen, Pharma, Privatkredite, Immobilien, Restaurants sowie Tablets & Laptops. Das Consumer Barometer enthält onlinerepräsentative Daten zu den digitalen Konsumenten in 56 Ländern. Dazu hat das Marktforschungsinstitut TNS Infratest im Auftrag von Google mehr als 400.000 Onliner befragt.

Mehr Daten zur freien Nutzung unter: 
https://www.consumerbarometer.com 
Sonderauswertungen für redaktionelle Zwecke können per E-Mail an 
google@frauwenk.de angefordert werden. 
Weitere Informationen zum Consumer Barometer stehen auch auf der 
Plattform "Think with Google" (http://bit.ly/1Tu9IXd) bereit. 
Download der Infografik "Deutsche leben online": 
http://bit.ly/1JTWMaf 

Über Google

Google ist ein weltweit führendes Technologieunternehmen, das Menschen neue Zugangsmöglichkeiten zu Informationen gibt. Googles Innovationen im Bereich der Internetsuche und -werbung haben die Google-Startseite zu einer Top-Adresse im Internet und die Marke Google zu einer der bekanntesten der Welt gemacht. Google ist eine Marke der Google Inc.; alle anderen Unternehmens- und Produktbezeichnungen können Handelsmarken der jeweiligen Unternehmen sein, mit denen sie assoziiert sind.

Pressekontakt:

Agentur Frau Wenk +++ e.K.
Andrea Buzzi
Tel. 040 32 90 47 38 15
google@frauwenk.de
www.frauwenk.de
Original-Content von: Google Germany GmbH, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: