BKK24

Sportabzeichen-Uni-Challenge sucht die fitteste Uni
Hannover, Oldenburg, Vechta, Braunschweig und Darmstadt treten an

Sportabzeichen-Uni-Challenge sucht die fitteste Uni / Hannover, Oldenburg, Vechta, Braunschweig und Darmstadt treten an
Hannover, Oldenburg, Vechta, Braunschweig und Darmstadt treten an. Fünf Unis wollen den Titel bei der Sportabzeichen-Uni-Challenge. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/54458 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/BKK24/©Richard Hausmann"

Berlin (ots) - Am Mittwoch, 21. Juni, wird zum dritten Mal der Titel bei der Sportabzeichen-Uni-Challenge vergeben - ein Wettbewerb, der vom Deutschen Olympischen Sportbund und der Krankenkasse BKK24 ausgerufen wurde. Zwei Mal schon konnte die Leibniz Universität Hannover das Rennen für sich entscheiden. Die Universität Vechta, 2016 im ersten Anlauf nur ganz knapp an Hannover gescheitert, will jetzt aufs oberste Treppchen. Aber auch die Vorjahres-Dritte Carl von Ossietzky Universität Oldenburg und die neuen Kandidaten, die Technische Universität Braunschweig und die Technische Universität Darmstadt, haben die Werbetrommel gerührt und wollen im Titelkampf mitmischen.

Und so funktioniert das Fernduell: Zwischen 16 und 19 Uhr legen Studenten, Mitarbeiter der Unis sowie Alumni an den fünf Standorten leichtathletische Disziplinen des Deutschen Sportabzeichens ab uns sammeln dabei Punkte. Für eine regelkonform bestandene Disziplin in der jeweiligen Altersklasse in Bronze-Norm gibt es 1 Punkt, für Silber 2 und für Gold 3 Punkte.

Prominente Unterstützung

Gleich mehrere Universitäten schicken studentische Spitzenportler ins Rennen, die ihre Kommilitonen unterstützen. Für Oldenburg geht Cara Hartstock, Handballspielerin beim Erstligaclub VfL Oldenburg, an den Start. In Hannover motiviert Hürdenläuferin und Landeskaderathletin Svenja Gilde (geb. Rieck).

Darmstadt hat gleich fünf starke Athleten: Die Deutsche Vizemeisterin im Triathlon von 2009 Susan Blatt, den Staffel- und Team-Weltmeister von 2007 im Modernen Fünfkampf Steffen Gebhardt, den Deutschen Meister im Judo von 2015 Tobias Schirra, Zehnkämpfer Dennis Hutterer und Ringer und Europameisterschaftsfünfter von 2014 Felix Radinger.

Die Zwischenstände bei der Sportabzeichen-Uni-Challenge werden halbstündlich ermittelt und an allen Standorten präsentiert sowie auf www.deutsches-sportabzeichen.de dargestellt. Audio-Live-Schalten zwischen den Unis sorgen für echte Wettkampfstimmung.

Wer holt sich den Titel?

Kurz nach 19 Uhr wird zum letzten Mal der Punktestand ermittelt und der Sieger gekürt. Alle Unis erhalten von der BKK24 gestaffelte Geldpreise im Gesamtwert von 5.000 Euro als Unterstützung des Hochschulsports. Dem stolzen Gewinner winken 1.500 Euro.

Mit ihrem Engagement setzt sich die Krankenkasse als Nationaler Förderer des Deutschen Sportabzeichens für eine aktiv gesundheitsbewusste Lebensweise ein. Und das nicht nur an Hochschulen, sondern auch in Unternehmen, Vereinen und Schulen. Im Rahmen ihrer Gesundheitsinitiative "Länger besser leben." veranstaltet die BKK24 beispielsweise einen bundesweiten Sportabzeichen-Wettbewerb für Betriebe. Alle Infos dazu unter www.bkk24.de/betriebssport.

Pressekontakt:

Wirkhaus GbR
Marco Dames
Tel. 030 493010-14
sportabzeichen@wirkhaus.de

Original-Content von: BKK24, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BKK24

Das könnte Sie auch interessieren: