Bundesverband Dt. Krankenhausapotheker

Niedersachsen: Apotheker auf alle Krankenhausstationen

Berlin (ots) - "Wir begrüßen die Forderung des Niedersächsischen Landtages zur besseren Arzneimitteltherapiesicherheit in den deutschen Krankenhäusern. Das wäre ein großer Gewinn für alle Patienten!" sagt Markus Müller, Präsident des Bundesverbands Deutscher Krankenhausapotheker in Berlin. "Seit vielen Jahren fordern wir Politik und Gesellschaft auf, die Kompetenz der Klinikapotheker stärker im stationären Bereich für die Sicherheit und Effizienz der Arzneimitteltherapie zu nutzen."

Vor dem Hintergrund der Serie von Tötungen mit Arzneimitteln durch einen Krankenpfleger in Delmenhorst beschäftigt sich ein Sonderausschuss des niedersächsischen Landtages mit der Frage, wie die Sicherheit der Patienten verbessert werden kann. "Wir können die Politik und die Verantwortlichen in den Krankenhäusern nur intensiv ermutigen, Krankenhausapotheker auf Station vorzugeben. Damit erreicht Deutschland den Qualitätsstandard anderer Industrieländer, dessen Nutzen in etlichen Studien nachgewiesenen worden ist", so Müller weiter. "Es ist beschämend, dass Deutschland das europaweite Schlusslicht bei der Anzahl von Apothekern im Krankenhaus darstellt. Die Deutschen Krankenhausapotheker sind jedenfalls mit allen Kräften bereit, Ihren Beitrag für mehr Arzneimitteltherapiesicherheit zu leisten!"

Die niedersächsische Landtagsabgeordnete und Obfrau der CDU, Anette Schwarz, berichtete gegenüber der DAZ-online von den erwähnten Plänen. Sie hofft, die gesetzliche Umsetzung im Rahmen der Novelle des niedersächsischen Krankenhausgesetzes zu ermöglichen.

Die ADKA vertritt die Interessen von mehr als 2.000 deutschen Krankenhausapothekern. Im Fokus der Verbandsarbeit steht, die größtmögliche Sicherheit der Arzneimittelversorgung aller Klinikpatienten zu gewährleisten. Weitergehende Informationen finden Sie unter http://www.adka.de

Ansprechpartner:

Präsident Markus Müller, praesident@adka.de
Geschäftsführer Klaus Tönne, gf@adka.de
Alt Moabit 96, 10559 Berlin, Tel. 030-3980 8752, Fax - 8753.

Original-Content von: Bundesverband Dt. Krankenhausapotheker, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundesverband Dt. Krankenhausapotheker

Das könnte Sie auch interessieren: