BKK Mobil Oil

Erweiterung der Krebsvorsorge: BKK MOBIL OIL bietet neues Hautkrebs-Screening an

Celle / Hamburg (ots) - Erweiterung der Krebsvorsorge: BKK MOBIL OIL bietet neues Hautkrebs-Screening an

Hautkrebs ist die häufigste Krebserkrankung: mehr als 140.000 Menschen erkranken in Deutschland jährlich. Deutlich häufiger als der "Schwarze Hautkrebs", das bekannte Maligne Melanom, sind sogenannte nicht melanozytäre Krebserkrankungen, der "Helle Hautkrebs". Zwar steigt das Risiko an Hautkrebs zu erkranken mit der lebenslangen UV-Dosis und daher mit zunehmendem Alter, dennoch sind immer häufiger auch junge Menschen betroffen. Deshalb hat die BKK MOBIL OIL ihren Leistungskatalog erweitert und bietet in Zusammenarbeit mit dem Berufsverband der Deutschen Dermatologen allen volljährigen BKK-MOBIL-OIL-Versicherten jährlich ein umfassendes Hautkrebs-Screening an, das bei allen teilnehmenden Dermatologen kostenlos und ohne Entrichtung der Praxisgebühr durchgeführt werden kann.

An Hautkrebs erkranken immer jüngere Menschen - das belegt eine aktuell veröffentlichte Studie, bei der rund 100.000 Probanden aus Bayern untersucht wurden. Bei rechtzeitiger Diagnose sind die Heilungschancen für Hautkrebs gut - das gilt besonders für die "Hellen Haukrebsarten", den Basalzell- und den Stachelzellkrebs. "Bösartige Hautveränderungen sind für den Laien häufig nicht als solche zu erkennen, sie können zudem auch an behaarten Körperstellen oder beispielsweise unter dem Fuß oder den Nägeln auftreten." erklärt Dr. Klaus Strörmer vom Berufsverband der Deutschen Dermatologen. "Sicherheit schafft die regelmäßige Untersuchung durch einen Dermatologen."

Mit dem neuen Leistungsangebot bietet die BKK MOBIL OIL als einer der finanz- und leistungsstärksten Träger der gesetzlichen Krankenversicherung ihren Kunden eine umfangreiche und individuelle Untersuchung an, bei der das individuelle Erkrankungsrisiko ermittelt und eine detaillierte Hauttypbestimmung durchgeführt wird. Die anschließende Ganzkörperuntersuchung arbeitet mit aktuellen Diagnoseverfahren: eine Auflichtmikroskopie ermöglicht eine noch genauere Diagnostik von kritischen Hautveränderungen. Eine ausführliche Dokumentation und Beratung sind ebenso Bestandteil des Vertrags zwischen dem Berufsverband der Deutschen Dermatologen und der BKK MOBIL OIL wie Servicevereinbarungen, beispielsweise die zeitnahe Vergabe von Terminen.

"Viele unserer Versicherten sind noch nicht 35 und können damit gemäß des obligatorischen Leistungskatalogs der gesetzlichen Krankenkassen eine kostenlose Hautkrebsvorsorge noch nicht in Anspruch nehmen. Wir möchten aber auch junge Versicherte bei der Krebsvorsorge unterstützen," erklärt Mario Heise, Vorstand der BKK MOBIL OIL die erneute Ausweitung des Leistungskatalogs.

Eine Liste aller teilnehmenden Dermatologen wird auf der Website der BKK MOBIL OIL bereitgestellt.

Pressekontakt:

Antje Eckert
Telefon: 040 3002-11412
E-Mail: Antje.Eckert@bkk-mobil-oil.de

Original-Content von: BKK Mobil Oil, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BKK Mobil Oil

Das könnte Sie auch interessieren: