ECPAT Deutschland e.V.

Einladung zur Pressekonferenz am 11.03.2009 auf der ITB
Kooperationsstrategien zum Schutz von Kindern vor sex. Ausbeutung

Freiburg (ots) -

"Kooperationsstrategien von NGOs, Strafverfolgung und Unternehmen zum
Schutz der Kinder vor sexueller Ausbeutung im Tourismus" 

Die Ergebnisse der Internationalen Fachtagung zu "Law Enforcement" und Tourismus" vom 8.-10.3.2009 werden präsentiert

am Mittwoch, 11. März 2009, 15.30-16.30 Uhr 
während der Internationalen Tourismusbörse ITB Berlin 
auf dem DRV - Stand 117, Halle 10.1, Präsentationsraum. 

Hintergrund:

Tourismusindustrie, Kinderschutzorganisationen und Strafverfolgungsbehörden sind bei der Bekämpfung der sexuellen Ausbeutung von Kindern im Tourismus auf enge Kooperation angewiesen, was jedoch immer noch ein Schwachpunkt bei der Umsetzung des Verhaltenskodex zum Schutz der Kinder vor sexueller Gewalt darstellt. Um dies zu verbessern, nehmen VertreterInnen der Strafverfolgung, TouristikerInnern und Kinderrechtsorganisationen aus 15 Ländern an einer ExpertInnen-Tagung vom 8.-10.3.2009 in Berlin teil, die sich dem Thema der internationalen Strafverfolgung und der Rolle der verschiedenen Akteure widmet und Strategien zur Verbesserung diskutiert.

ECPAT Deutschland e.V. - Arbeitsgemeinschaft zum Schutz der Kinder vor sexueller Ausbeutung hat zusammen mit den Europäischen ECPAT Organisationen aus den Niederlande, Österreich, Italien, Estland haben zu dieser Fachtagung nach Berlin eingeladen. zeichnet für die Organisation verantwortlich.

Internationale ExpertInnen aus der Tourismusindustrie, von NGOs und Strafverfolgungsbehörden präsentieren die Ergebnisse. _______________________________________________________

Weitere Veranstaltungen mit ECPAT auf der ITB:

"CSR at Work - Aus der Praxis für die Praxis: erfolgreiche Beispiele im internationalen Tourismus. Podiumsveranstaltung u.a. mit Mechtild Maurer (ECPAT)

Donnerstag, 12. März 2009, 14.15 - 15.30 Uhr, 
Halle 7.1 a, Saal New York 2 

Sun, sand and Sustainable Tourism? CSR in Practice - The example of the Code of Conduct. Mit Dr. Stefanie Tränkle (ECPAT), Jennifer Seif (South Africa) und Rosemary Viswanath (India).

Freitag, 13. März 2009, 11.45-13.30, Halle 4.1. - Bühne 

Gern informieren wir Sie am Informationscounter zum Verhalteskodex auf dem Gemeinschaftsstand des Deutschen Reiseverbands (DRV), Halle 10.1, Stand 117.

Pressekontakt:

Weitere Informationen erhalten Sie bei ECPAT Deutschland e.V,
info@ecpat.de, www.ecpat.de, Tel. 0761/45687148 oder Mechtild Maurer
(Presse) Tel: 0171 416 60 42 und Dr. Stefanie Tränkle
(Projektkoordination) Tel. 0151-2000 16 99

Original-Content von: ECPAT Deutschland e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ECPAT Deutschland e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: