BERLINER MORGENPOST

BERLINER MORGENPOST: Kratzen am Monopolisten
Kommentar von Thomas Fülling zu Bahn-Konkurrenz

Berlin (ots) - Konkurrenz belebt das Geschäft. Das bestätigt sich auch im Bahnverkehr. Und so ist es zu begrüßen, dass sich mal wieder einer traut, am Fernzug-Monopol der Deutschen Bahn ein wenig zu kratzen. Ab Dezember will Locomore einmal täglich einen Fernzug zwischen Berlin und Stuttgart fahren lassen. Trotz Ticketpreisen deutlich unter DB-Niveau und Serviceangeboten wie Fahrradmitnahme und kostenlosem Internetzugang wird es der neue Anbieter nicht leicht haben. Es wird nun also an den Reisenden selbst liegen, ob sie für ihren Weg nach Hannover, Frankfurt oder Stuttgart öfter das Auto stehen lassen, auch auf das Flugzeug verzichten und stattdessen Bahn fahren. Und wenn sie dann noch in den Zug in Orange einsteigen, hat auch der Bahn-Konkurrent Locomore eine echte Chance.

Der vollständige Kommentar unter: morgenpost.de/208289055

Pressekontakt:

BERLINER MORGENPOST

Telefon: 030/887277 - 878
bmcvd@morgenpost.de

Original-Content von: BERLINER MORGENPOST, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BERLINER MORGENPOST

Das könnte Sie auch interessieren: