BERLINER MORGENPOST

BERLINER MORGENPOST: Verheerende Planlosigkeit
Kommentar von Joachim Fahrun zum BER

Berlin (ots) - Anders als früher ist immerhin bekannt, was noch getan werden muss, um die Bauaufsicht zufriedenzustellen. 13 von 188 Brand-Szenarien sind noch nicht hinreichend bearbeitet. Es klingt zumindest so, als seien die Probleme lösbar, als sei es nur eine Frage der Zeit, ob man rechtzeitig alle Details fertig bekommt, um dann in der Testphase die Eröffnung vorzubereiten. Eine Peinlichkeit wird uns das Duo Mühlenfeld/Müller hoffentlich ersparen: Wieder einen Start-Termin hinauszuposaunen, um ihn dann kleinlaut kurz darauf oder schlimmstenfalls kurz vor der bereits geplanten Eröffnungsfeier abzusagen. Mit ein paar Monaten Verzögerung kann Berlin nach all den Jahren und Milliarden irgendwie leben. Mit Planlosigkeit nicht.

Der vollständige Kommentar unter: morgenpost.de/207167707

Pressekontakt:

BERLINER MORGENPOST

Telefon: 030/887277 - 878
bmcvd@morgenpost.de
Original-Content von: BERLINER MORGENPOST, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: BERLINER MORGENPOST

Das könnte Sie auch interessieren: