BERLINER MORGENPOST

BERLINER MORGENPOST: Eine gute schnelle Lösung; Michael Iken über die Diskussion zur Residenzpflicht für Flüchtlinge

Berlin (ots) - Fast drei Monate stritten CDU, CSU und SPD wie die Kesselflicker über Einzelheiten beim Familiennachzug, bei der Beschleunigung von Asylverfahren oder schärferen Abschieberegeln. Die Politiker hofften, sich mit ihren Positionen zu profilieren, und haben doch nur Zeit und Stimmen verloren. Der einzige Profiteur war der rechte Rand. Eine rasche Einigung auf die Residenzpflicht hingegen wäre der Beleg, dass die Koalitionäre nach ihrem langen wie peinlichen Streit ums Asylpaket II auch schnelle Lösungen zum Wohle aller beherrschen. Lesen Sie den ganzen Kommentar unter http://www.morgenpost.de/207086043

Pressekontakt:

BERLINER MORGENPOST

Telefon: 030/887277 - 878
bmcvd@morgenpost.de
Original-Content von: BERLINER MORGENPOST, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: BERLINER MORGENPOST

Das könnte Sie auch interessieren: