BERLINER MORGENPOST

BERLINER MORGENPOST: Koalition im Schneckentempo
Leitartikel von Christian Kerl

Berlin (ots) - Na endlich, wenigstens den grotesken Streit um ein paar Asylrechtsänderungen hat die Koalition beigelegt. Was blieb den Parteichefs von CDU, CSU und SPD anderes übrig? Hätten sie das Gezerre um das Asylpaket II in eine weitere Verlängerungsschleife gezogen, dann hätten sie ihr Regierungsbündnis auch gleich beenden können - wegen Handlungsunfähigkeit. Auch so kann man sich nur wundern, mit welcher Hartnäckigkeit die Koalition monatelang einen Streit um Nebensächlichkeiten geführt hat. Wie lange hält der Frieden? Wie will die Koalition die Flüchtlingskrise managen, wenn es schon bei solchen Fragen hakt? Notwendig wäre jetzt ein Aufbruch, damit 2016 zum Jahr der Integration wird. Doch wenn die Koalition in diesem Tempo und mit so viel Streit weitermacht, wird 2016 eher das Jahr der verspielten Chancen.

Der ganze Leitartikel unter www.morgenpost.de/206981909

Pressekontakt:

BERLINER MORGENPOST

Telefon: 030/887277 - 878
bmcvd@morgenpost.de
Original-Content von: BERLINER MORGENPOST, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: BERLINER MORGENPOST

Das könnte Sie auch interessieren: