BERLINER MORGENPOST

BERLINER MORGENPOST: Den Notstand beenden
Kommentar von Jens Anker zu der wachsenden Zahl unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge

Berlin (ots) - Es liegt wieder einmal am Verfahren. Nachdem die Stadt - wie andere Regionen auch - von dem stark wachsenden Flüchtlingsstrom überrascht wurde, regiert seitdem der unausgesprochene Notstand. In den vergangenen Monaten hat es niemand geschafft, eine funktionierende Struktur in die Flüchtlingsaufnahme zu bringen. Schon gar nicht beim Umgang mit Kindern und Jugendlichen. Das ist bedauerlich. Denn jede Anstrengung heute spart für die kommenden Jahre nicht nur Geld, sondern auch weitere Integrationsbemühungen. Wenn sich die Fehler der vergangenen Flüchtlingswellen wiederholen, dann werden sich auch die sozialen Schwierigkeiten mit einem Kreis von Menschen wiederholen, der nicht in unserer Gesellschaft ankommt. Den ganzen Kommentar lesen Sie unter: www.morgenpost.de/206933821

Pressekontakt:

BERLINER MORGENPOST

Telefon: 030/887277 - 878
bmcvd@morgenpost.de

Weitere Meldungen: BERLINER MORGENPOST

Das könnte Sie auch interessieren: