BERLINER MORGENPOST

BERLINER MORGENPOST: In der Sinnkrise
Leitartikel von Miguel Sanches zum Positionspapier der Unionsparteien zur Flüchtlingspolitik

Berlin (ots) - Horst Seehofer hat viel erreicht, auch mit dem Kalkül, die CDU-Basis gegen die eigene Bundeskanzlerin ins Feld zu führen. Zur ehrlichen Analyse des Wochenendes gehört aber auch, was er nicht erreicht hat: keine Obergrenzen für die Flüchtlinge, keine schnelle Linderung der Situation an der bayrisch-österreichischen Grenze. All die vielen CSU-Politiker, die er auf die Bäume getrieben hat, werden sich alsbald fragen, was ihr Ministerpräsident tatsächlich erreicht hat, außer Merkel zu schwächen und die gesamte Union in eine Sinnkrise zu stürzen.

Der vollständige Leitartikel unter: www.morgenpost.de/206509975

Pressekontakt:

BERLINER MORGENPOST

Telefon: 030/887277 - 878
bmcvd@morgenpost.de

Original-Content von: BERLINER MORGENPOST, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BERLINER MORGENPOST

Das könnte Sie auch interessieren: