BERLINER MORGENPOST

BERLINER MORGENPOST: Ein hoher Preis
Leitartikel von Jörg Quoos zu Taliban erobern weite Teile von Kundus

Berlin (ots) - Die militärische Mission der westlichen Allianz in Afghanistan droht zu scheitern, bevor sie richtig beendet ist. Kundus ist nicht irgendein Ort. Hier waren deutsche Soldaten erstmals nach 1945 wieder im "Krieg", wie es der damalige Bundesverteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg in aller Deutlichkeit aussprach. In Kundus stand ein Ehrenhain mit Gedenktafeln für 20 gefallene deutsche Soldaten, die für Afghanistans Zukunft und im Kampf gegen den weltweiten Terror ihr Leben ließen. War der gesamte Einsatz der Bundeswehr damit umsonst? Die endgültige Antwort auf diese Frage wird in den nächsten Monaten gegeben werden. Wenn sich die Taliban festsetzen oder ihr Einflussgebiet sukzessive ausweiten, ist die Geschichte des Afghanistan-Einsatzes tatsächlich eine Geschichte des Scheiterns.

Der vollständige Kommentar unter: www.morgenpost.de/205805695

Pressekontakt:

BERLINER MORGENPOST

Telefon: 030/887277 - 878
bmcvd@morgenpost.de

Original-Content von: BERLINER MORGENPOST, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BERLINER MORGENPOST

Das könnte Sie auch interessieren: